Rezept Currypaste nach Moslem Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Currypaste nach Moslem-Art

Currypaste nach Moslem-Art

Kategorie - Beilagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29130
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3819 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ablöschen !
Gemüse, gebratenes Fleisch oder den Bratensatz mit einer Flüssigkeit (z.b. Brühe, Wasser oder Wein) begießen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2 El. Chilipulver
2 El. Koriandersamen;gem.
1 Tl. Kreuzkuemmel oder Fenchel
- - gemahlen
2 Tl. Laospulver
1 Tl. Zitronengras;kleingeschn.
- - als Ersatz Zitronenschale
1/4 Tl. Gemahlene Nelken
1 Tl. Gemahlener Zimt
1/2 Tl. Gemahlener Kardamom
1/2 Tl. Gemahlene Muskatbluete
2 El. Oel
2 mittl. Zwiebeln;in Scheiben geschn.
5  Knoblauchzehen;kleingeschn.
1/2 Tl. Shrimp Paste(kapi)
Zubereitung des Kochrezept Currypaste nach Moslem-Art:

Rezept - Currypaste nach Moslem-Art
Das Chilipulver, das Korianderpulver, den gemahlenen Kreuzkuemmel sowie Laos-Pulver und Zitronenschale mischen. Nelken, Zimtstange, Kardamomkapseln und Muskatbluete in einer trockenen Pfanne bei niedriger Temperatur roesten; die Pfanne dabei schuetteln. Die Schichten der Zimtstange zuvor voneinander trennen, sie doerrt so schneller. Auch diese Gewuerze im Moerser zu feinem Pulver zerreiben und mit den uebrigen Gewuerzen vermischen. Beiseite stellen. In einer Bratpfanne das Oel heisswerden lassen und bei schwacher Hitze die Zwiebelringe und den Knoblauch weich und goldbraun anbraten, gelegendlich umruehren. Die getrocknete Shrimp-Paste eine weitere Minute mitbraten, mit dem Loeffelruecken im Oel zerdruecken. Etwas abkuehlen lassen, zusammen mit der Zitronenschale im Elektromixer puerieren. Wenn noetig ein wenig Kokosmilch oder Wasser zugeben. In einer Schuessel mit den trockenen gemahlenen Gewuerzen vermengen. Die Currypaste ist nun gebrauchsfertig. Anmerkung: Der gemahlene Koriander sollte vorher bei niedriger Hitze unter staendigem Ruehren geroestet werden, bis er dunkelbraun ist. Man kann auch als Ersatz die gleiche Menge gemahlenen Fenchel nehmen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Grillzeit Würstchenzeit welche Wurst soll auf den GrillGrillzeit Würstchenzeit welche Wurst soll auf den Grill
Kaum strahlt die Sonne vom blauen Frühlingshimmel, werfen schon die ersten Frühgriller den Grill an. Und was ist mit am beliebtesten beim Grillen? Würstchen in jeder Art und Form. Was ist drin, wie sind sie gewürzt und welche kann (darf) man grillen?
Thema 16997 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen
Gaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für GourmetsGaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für Gourmets
Essen war schon immer nicht nur Notwendigkeit, sondern auch Genuss. Und dieser Genuss ließ und lässt sich auf vielerlei Arten und Weisen steigern. Beispielsweise mit exotischen Gewürzen.
Thema 5210 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Kürbiskernöl, Kernöl - gesunde Grüße aus der SteiermarkKürbiskernöl, Kernöl - gesunde Grüße aus der Steiermark
Sämig fließt es aus der Flasche, bräunlich mit grünem Schimmer: Das Steirische Kürbiskernöl. Zwei unscheinbare, eiförmige Blätter zwängen sich im Frühjahr zwischen den Erdschollen hervor.
Thema 8317 mal gelesen | 18.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |