Rezept Curryfisch

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Curryfisch

Curryfisch

Kategorie - Fisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29621
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3880 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Lieber keinen Frostpelz !
Tiefkühlware mit einem Frostpelz war mit Sicherheit schon einmal an- oder aufgetaut. Hände weg – auch vor den verlockendsten Angeboten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Fischfilet; festfleischig (Rotbarsch, Seelachs)
2 El. Zitronensaft
- - Salz
3 mittl. Zwiebeln
2 El. Oel
2 El. Curry
1/4 l Weisswein
2 El. Essig
2 Tl. Zucker
1  Lorbeerblatt
- - Cayennepfeffer
Zubereitung des Kochrezept Curryfisch:

Rezept - Curryfisch
Fischfilets mit Zitronensaft betraeufeln, dann mit Salz bestreuen und 30 Minuten marinieren. Backofen auf 180 Grad vorheizen, eine flache, feuerfeste Auflaufform einfetten, die Fischstuecke darauf verteilen und etwa 20 Minuten im Ofen garen. Zwiebeln schaelen, in Ringe schneiden und im heissen Oel bei mittlerer Hitze goldgelb braten. Currypulver darueberstreuen, kurz anroesten, mit Weisswein abloeschen. Den Essig und die uebrigen Gewuerze zugeben und bei starker Hitze 5 Minuten kochen lassen. Salzen, Filetstuecke aus dem Ofen nehmen, abwechselnd mit der Currysosse in eine Schuessel schichten und im Kuehlschrank gut durchziehen lassen. Als Vorspeise servieren. Quelle: "Wein in Kueche und Keller" von Reinhardt Hess, bei Graefe und : Unzer, 39,80 DM gefunden in: Illustrierte Wochenzeitung Nr. 15/1997 erfasst: Sabine Becker, 22. April 1997

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Stockfisch - luftgetrocknete Delikatesse aus dem MeerStockfisch - luftgetrocknete Delikatesse aus dem Meer
Seinen Namen verdankt der Stockfisch der speziellen Trocknungsmethode, die ihn so haltbar macht. Je zwei gesalzene Fische werden an den Schwänzen aneinander gebunden und so gebündelt zum Trocknen über ein aus Stöcken bestehendes Holzgestell gehängt.
Thema 7074 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen
Ein Kräuterbuch vom Feinsten - Augenlust und Gaumenschmaus, mit Warenkunde und RezeptenEin Kräuterbuch vom Feinsten - Augenlust und Gaumenschmaus, mit Warenkunde und Rezepten
Thomas Ruhls Buch „Kräuter, Kressen, Sprossen“ bietet Warenkunde, Reportagen und Rezepte von Spitzenköchen – erschienen im Matthaes-Verlag Stuttgart in der Edition Port Culinaire und eine wahre Augenweide.
Thema 8468 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen
Kapern in der KücheKapern in der Küche
Im Mittelmeerraum ist der Echte Kapernstrauch heimisch. Seine Blütenknospen werden gepflückt und mit Salz, Essig oder Öl eingelegt als würzende Zutat für Salate und Gemüsegerichte sowie zu Fisch und Fleisch gereicht.
Thema 5798 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |