Rezept Curry Reis

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Curry-Reis

Curry-Reis

Kategorie - Reisgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2213
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 30083 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffelpuffer !
Kartoffelpuffer aus der Tüte verbessert man mit einer frisch geriebenen Kartoffel und einer Zwiebel. Das ist sehr viel müheloser und schmeckt doch „wie selbstgemacht “. Kartoffelpuffer sind leichter verdaulich, wenn dem Teig ein wenig Backpulver beigefügt wird.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 El. Öl oder Margarine 4 Zwiebeln
- - ca. 2 Tl. Curry
2  Tassen Reis
4  Tassen Fleisch- oder Gemüsebrühe (Instant)
40 g Margarine
40 g Mehl
- - Curry nach Geschmack
1/2 l Brühe (Instant)
- - etwas Zucker
2 Dos. Thunfisch im eig. Saft
- - Zwiebelringe (Menge Geschmackssache)
4  Bananen
- - Curry
- - Margarine zum Braten
- - Orangenmarmelade
- - Gewürzgurken
- - evtl. gekochte, halbierte Eier
Zubereitung des Kochrezept Curry-Reis:

Rezept - Curry-Reis
Fett im Topf zerlaufen lassen, gewürfelte Zwiebeln auf 2 oder Automatik-Kochplatte 4-5 glasig dünsten, Curry zugeben und kurz mit anschwitzen, danach den Reis zufügen, andünsten, mit Brühe ablöschen, aufkochen und auf der ausgeschalteten Kochplatte im geschlossenen Topf 20 Minuten ausquellen lassen. Für die Sauce Fett und Mehl anschwitzen, Curry zugeben, nach und nach unter Rühren die Brühe zufügen, die Sauce etwas scharfsüßlich abschmecken. Thunfisch mit eigenem Saft zufügen, vorsichtig erhitzen. In einer Pfanne Zwiebelringe und dann die Bananen braten, mit etwas Curry würzen. Anrichten: Den Reis bergartig oder als Reisring auf einer Platte anrichten, Sauce herum- oder hineinfüllen. Bananen mit Zwiebelringen ringsherum legen. Dazu gibt es aus kleinen Schälchen Orangenmarmelade, gewürfelte Gewürzgurken und evtl. gekochte, halbierte Eier. Von Christa Guhl, Hamburg Frau Guhl schreibt uns: Mein "Familienpraktikum" (gehörte damals zur Ausbildung zur Hauswirtschaftsleiterin) leistete ich in Frankfurt/Main ab. Der Familienvater hatte seine Kindheit in China verbracht. Aus dieser Zeit stammten einige Zubereitungsarten der Speisen, die ich nun kennenlernte. Wir essen dieses Curry-Gericht nach wie vor mit Begeisterung, auch wenn die sog. Mehlschwitze, finde ich, etwas veraltet ist.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Innereien - So bleiben Leber und Nierchen zartInnereien - So bleiben Leber und Nierchen zart
Manch einen schüttelt es bei dem Gedanken, die Innereien eines Tieres zu essen. Andere schlemmen eine zarte Kalbsleber sogar hin und wieder roh.
Thema 16310 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Sprossen und Keimlinge, gesund und leckerSprossen und Keimlinge, gesund und lecker
Sprossen sind frisch gekeimte Pflänzchen. Die Sprossen enthalten deshalb alles, was sie für ihren Wuchs benötigen und für Menschen gesund ist. Zudem schmecken sie lecker.
Thema 11593 mal gelesen | 14.04.2009 | weiter lesen
Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!
Die Menschen versuchten schon vor ewigen Zeiten, ihre Nahrung auf jede erdenkliche Weise vor dem Verderb zu bewahren. Einkochen ist eine naheliegende Stufe auf dem Weg zwischen Einlegen und Dörren.
Thema 12558 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |