Rezept Curry Pulver aus dem Pandschab

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Curry-Pulver aus dem Pandschab

Curry-Pulver aus dem Pandschab

Kategorie - Aufbau, Gewuerz Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27372
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3322 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Preiselbeere !
Lindernd bei Gicht und Rheumaproblemen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
15  Kardamomkapseln
5 El. Pfefferkoerner, schwarz
5 El. Korianderkoerner
4 El. Kuemmel
1 1/2 El. Gewuerznelken, ganz
1 1/2 El. Zimt, gemahlen
Zubereitung des Kochrezept Curry-Pulver aus dem Pandschab:

Rezept - Curry-Pulver aus dem Pandschab
Titel: Maessig scharfes Currypulver aus dem Pandschab Kardamomkapseln oeffnen und die Koerner mit allen anderen Zutaten (ausser dem Zimt) in eine Gewuerzmuehle oder einen Mixer geben. So lange mahlen, bis die Mischung zwar fein, aber auch noch etwas koernig ist. Sie darf auf keinen Fall puderfoermig sein. Anschliessen Zimt hinzufuegen. Das Pulver in einem luftdicht verschlossenen Gefaess aufbewahren. Quelle: Syed Abdullah : Indische Kueche : Heyne : ISBN 3-453-06330-9 erfasst: tom Stichwort: Indien

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gute Tischmanieren - korrektes Benehmen am TischGute Tischmanieren - korrektes Benehmen am Tisch
„Warum rülpset und furzet ihr nicht? Hat es euch nicht geschmacket?“ soll der große Martin Luther seine Tischgäste gefragt haben, als sie sich seiner Meinung nach unnatürlich dezent benahmen.
Thema 16952 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Granatapfel - Granatäpfel sind GesundGranatapfel - Granatäpfel sind Gesund
Sein Name leitet sich her von der Form und von der Farbe seiner Kerne: Granatapfel.
Thema 5768 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Eisbein - fett und deftig für kalte WintertageEisbein - fett und deftig für kalte Wintertage
Eisbein, Schweinshaxe, Surhaxe oder einfach nur Haxe – während es manch einen bei dem Gedanken daran schüttelt, läuft anderen das Wasser im Mund zusammen.
Thema 4606 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |