Rezept Curry mit Mandeln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Curry mit Mandeln

Curry mit Mandeln

Kategorie - Reisgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21950
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3881 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ofenkartoffeln platzen nicht !
Wenn Kartoffeln vor dem Garen mit Fett eingerieben werden, platzen sie im Ofen nicht. Und sie schmecken pikanter.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
150 g Langkorn-Naturreis
2  Tas. ; Wasser
2 El. - davon (3)
1/2 Tl. Meersalz, (1)
1 El. Rosinen; ungeschwefelt
1  Lorbeerblatt
1  mittl. Möhre
20 g Butter
3 Tl. davon (2)
60 g Mandeln; grob gehackt
1/2 Tl. Kurkuma
1/4 Tl. Ingwer
1 Prise Zimt
1  Topf aus Gußeisen
Zubereitung des Kochrezept Curry mit Mandeln:

Rezept - Curry mit Mandeln
Reis waschen, abtropfen, 2 bis 3 Minuten bei mittlerer Hitze in einem Topf trocknen. Wasser zufügen und aufkochen, Meersalz (1), Rosinen, Lorbeerblatt zugeben und bei schwacher Hitze ca. 40 Minuten quellen lassen. Inzwischen Möhre putzen, klein würfeln. Butter (2) bei schwacher Hitze in einer Pfanne zerlassen, Mandeln darin leicht bräunen. Möhre zugeben, unter ständigem Rühren 1 bis 2 Minuten dünsten. Mit Meersalz abschmecken, mit Wasser (3) ablöschen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten garen. Reis mit Mandeln und der Möhre vermengen, Kurkuma, Ingwer, Zimt und restliche Butter zufügen. Anmerkung:

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Feine Nachspeisen - Mousse,  Parfait  oder SouffleFeine Nachspeisen - Mousse, Parfait oder Souffle
Alle drei Dessert-Spezialitäten haben eines gemeinsam, sie sind köstlich, wunderbar leicht und fein im Geschmack. Nur haben sie es auch in sich, durch Eier und Sahne sind sie schon gehaltvoll - aber trotzdem eine Sünde wert!
Thema 13852 mal gelesen | 24.08.2008 | weiter lesen
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7629 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Essen im Büro: Achten Sie auf Ihre Ernährung!Essen im Büro: Achten Sie auf Ihre Ernährung!
Ernährungsexperten und Sportler wissen es schon lange: Die Leistungsfähigkeit unserer Körpers hängt ganz entscheidend mit unserer Ernährung zusammen.
Thema 3244 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |