Rezept Curry indisch auf Madraser Art (anglo indische Kueche)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Curry indisch auf Madraser Art (anglo-indische Kueche)

Curry indisch auf Madraser Art (anglo-indische Kueche)

Kategorie - Fleischgeri, Rind, Gb, Indien, Ki Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25086
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 24669 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Pfannfisch !
war früher in Hamburg ein Resteessen. Wenn bei einer Mahlzeit Fisch und Kartoffeln übrig blieben, bildeten sie die Grundlage für das Abendessen - dann gab es eben Pfannfisch. Kartoffeln und Fisch wurden aufgebraten und mit Senfsauce übergossen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
750 g Mageres Rindfleisch
4 klein. Zwiebeln
2  Knoblauchzehen, Salz
1 El. Gehackte Petersilie
1/8 l Pflanzenoel
1/4  Stange Zimt
- - Abgeriebene Schale
- - Einer halben
- - Ungespritzten Zitrone
1/4 l Wasser
2 El. Curry
1 Tl. Scharfer Senf
3 El. Kokosraspeln
40 g Butter
- - Manfred
Zubereitung des Kochrezept Curry indisch auf Madraser Art (anglo-indische Kueche):

Rezept - Curry indisch auf Madraser Art (anglo-indische Kueche)
= Es hat lange gedauert, ehe die englischen Kolonialherren in Indien das Geheimnis der Gewuerzmischung Curry entdeckten. = Dann aber nahmen sie Curry begeistert in ihre Kueche auf. = So ist auch das Gericht "Curry indisch" kein klassisches indisches Gericht, sondern ein Produkt der juengeren anglo-indischen Kueche. = Rindfleisch waschen, abtrocknen, wuerfeln. = Zwiebeln schaelen, fein wuerfeln. Knoblauchzehen schaelen, mit Salz zerdruecken. Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie mit dem Oel zu einer Marinade verruehren. Fleisch darin 15 Minuten durchziehen lassen. = Fleisch mit Marinade, Zimtstange und Zitronenschale in einen Topf geben. Anbraten, mit Wasser auffuellen. Garduensten. = Zimtstange rausnehmen. Mit Curry, Senf und Salz pikant abschmecken. Kokosraspeln druntermischen. Butter schmelzen lassen und kurz vor dem Servieren ueber das Gericht geben. = Vorbereitung: 15 Minuten. Zubereitung: 30 Minuten. Kalorien pro Person: Etwa 605 = Beilagen: Koernig gekochter Reis und Mango-Chutney. = PS: Curry indisch kann auf die gleiche Art auch mit Hammelfleisch zubereitet werden (so essen es die Hindus). Es gibt auch noch andere Variationen, zum Beispiel mit Huehnerfleisch oder mit Fisch. =

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Heiße Bratäpfel - winterlicher Genuss mit gesundheitlichem PlusHeiße Bratäpfel - winterlicher Genuss mit gesundheitlichem Plus
Wenn es draußen klirrend kalt ist und vielleicht sogar ein paar Schneeflocken vom Himmel fallen, dann ist es Zeit für eines der winterlichsten Desserts schlechthin: den Bratapfel.
Thema 3305 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13148 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Creme brulee das Dessert zum AbschlussCreme brulee das Dessert zum Abschluss
Die Crème brûlée ist ein Dessert, das niemals an Ruhm eingebüßt hat, obwohl es seit Jahrzehnten zur den Klassikern der süßen Küche gehört.
Thema 28496 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |