Rezept Curry aus gebratenem Schweinefleisch

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Curry aus gebratenem Schweinefleisch

Curry aus gebratenem Schweinefleisch

Kategorie - Fleisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27456
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3789 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fritierte Köstlichkeiten !
Geben Sie einen Esslöffel Essig in das Ausbackfett, denn dadurch nimmt das Backgut weniger Fett an und schmeckt nicht so fettig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1 kg Schweinefleisch
3 El. #l
10  Currybl#tter
1/4 Tl. Bockshornkleesamen
- - oder nach Belieben
2 mittl. Zwiebeln
4  Knoblauchzehen;fein gehackt
1 1/2 Tl. Ingwer frisch;fein gerieben
3 El. Ceylon Currypulver
1 Tl. Chilipulver;oder nach
- - Belieben
2 Tl. Salz
1 El. Essig
1 El. Tamarindenmark
375 ml heisses Wasser
1  Zimtstange (Cassia)
4  Kardamomkapseln
250 ml Kokosmilch
Zubereitung des Kochrezept Curry aus gebratenem Schweinefleisch:

Rezept - Curry aus gebratenem Schweinefleisch
Das Schweinefleisch in große W#rfel schneiden. In einer großen Kasserolle #l heiß werden lassen und Currybl#tter und, falls verwendet, Bockshornkleesamen r#sten, bis sie anfangen zu br#unen. Dann Zwiebel und Knoblauch mitr#sten, bis die Zwiebel weich und goldgelb ist. Ingwer, Currypulver, Chilipulver, Salz, Essig und das Schweinefleisch zugeben. Bei starker Hitze braten; sorgf#ltig durchr#hren, bis das Fleisch #berall mit der Gew#rzmischung #berzogen ist. Das Tamarindenmark in heißes Wasser pressen, durchsieben, die Samen wegwerfen. Tamarindensaft, Zimt und Kardamom an das Fleisch geben, zugedeckt etwa eine Stunde bei schwacher Hitze garen. Die Kokosmilch zugeben und offen mindestens 10 Min. weiterkochen. Die Soße in einen zweiten Topf abgießen, das Fleisch wieder ans Feuer geben und im eigenen Fett braten. An zu mageres Fleisch noch etwas #l oder ghee (Butterschmalz) geben. Sobald das Fleisch sch#n braun ist, die Soße wieder in den Topf zur#ckgeben und offen dick einkochen. Heiß mit gekochtem Reis servieren Quelle: Die K#che Asiens

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fladenbrot - darf es auch mal Orientalisch sein ?Fladenbrot - darf es auch mal Orientalisch sein ?
Es gibt (Fladenbrot) Roggenbrot, Dinkelbrot, Graubrot, Schwarzbrot, Mischbrot, Baguettebrot, Laugenbrot, – und doch gelangt fast jeder Brotfan irgendwann an den Punkt, wo er sich nach Abwechslung sehnt und etwas Neues austesten möchte.
Thema 7117 mal gelesen | 26.06.2008 | weiter lesen
Pfannkuchen günstig und lecker, Essen für die schnelle KüchePfannkuchen günstig und lecker, Essen für die schnelle Küche
Omelette, Eierpfannkuchen, Crépes oder Crespelli – die leckeren Fladen aus Eiern, Mehl und Wasser oder Milch kennt und schätzt man überall in Europa.
Thema 9248 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Kaffee-Küsschen - Makronen mit Cappucino AromaKaffee-Küsschen - Makronen mit Cappucino Aroma
Schon ihr Name klingt nach Poesie und verrät, dass sie für die Liebhaber des schwarzen Göttertrunks gemacht sind: Kaffee-Küsschen.
Thema 4854 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |