Rezept Curry aus gebratenem Schweinefleisch

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Curry aus gebratenem Schweinefleisch

Curry aus gebratenem Schweinefleisch

Kategorie - Fleisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27456
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3878 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kein braunes Obst !
Wenn Sie Obst im voraus schneiden, verfärbt es sich ganz schnell braun. Lösen Sie zwei Vitamin C-Tabletten (Ascorbinsäure) oder ca. einen halben Teelöffel Pulver in einer Schüssel mit kaltem Wasser auf. Legen Sie da das frisch geschnitten Obst hinein. So wird es nicht braun. Sie können auch zwei bis drei Teelöffel Zitronensaft in das Wasser geben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1 kg Schweinefleisch
3 El. #l
10  Currybl#tter
1/4 Tl. Bockshornkleesamen
- - oder nach Belieben
2 mittl. Zwiebeln
4  Knoblauchzehen;fein gehackt
1 1/2 Tl. Ingwer frisch;fein gerieben
3 El. Ceylon Currypulver
1 Tl. Chilipulver;oder nach
- - Belieben
2 Tl. Salz
1 El. Essig
1 El. Tamarindenmark
375 ml heisses Wasser
1  Zimtstange (Cassia)
4  Kardamomkapseln
250 ml Kokosmilch
Zubereitung des Kochrezept Curry aus gebratenem Schweinefleisch:

Rezept - Curry aus gebratenem Schweinefleisch
Das Schweinefleisch in große W#rfel schneiden. In einer großen Kasserolle #l heiß werden lassen und Currybl#tter und, falls verwendet, Bockshornkleesamen r#sten, bis sie anfangen zu br#unen. Dann Zwiebel und Knoblauch mitr#sten, bis die Zwiebel weich und goldgelb ist. Ingwer, Currypulver, Chilipulver, Salz, Essig und das Schweinefleisch zugeben. Bei starker Hitze braten; sorgf#ltig durchr#hren, bis das Fleisch #berall mit der Gew#rzmischung #berzogen ist. Das Tamarindenmark in heißes Wasser pressen, durchsieben, die Samen wegwerfen. Tamarindensaft, Zimt und Kardamom an das Fleisch geben, zugedeckt etwa eine Stunde bei schwacher Hitze garen. Die Kokosmilch zugeben und offen mindestens 10 Min. weiterkochen. Die Soße in einen zweiten Topf abgießen, das Fleisch wieder ans Feuer geben und im eigenen Fett braten. An zu mageres Fleisch noch etwas #l oder ghee (Butterschmalz) geben. Sobald das Fleisch sch#n braun ist, die Soße wieder in den Topf zur#ckgeben und offen dick einkochen. Heiß mit gekochtem Reis servieren Quelle: Die K#che Asiens

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salami, Mortadella und Parmaschinken - Wurst Delikatessen à la ItaliaSalami, Mortadella und Parmaschinken - Wurst Delikatessen à la Italia
Wer Italien nur mit Pasta, Parmesan und Tiramisu verbindet, verpasst ein weiteres köstliches Eckchen des stiefelförmigen Delikatessenparadieses.
Thema 11256 mal gelesen | 18.09.2007 | weiter lesen
Dip Rezepte - für jede Gelegenheit und Feier das richtige DipDip Rezepte - für jede Gelegenheit und Feier das richtige Dip
Winterzeit ist Partyzeit: Ob an Halloween, in den Adventswochen, zu Weihnachten, an Silvester oder einfach nur, weil es draußen so schaurig und drinnen so schön ist – in der kalten Jahreszeit wird gerne gefeiert.
Thema 16599 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Gastgeber: Wenn sich Gäste daneben benehmenGastgeber: Wenn sich Gäste daneben benehmen
Für das Wochenende haben sich Freunde angekündigt. Eigentlich ist das ein Grund zur Freude. Aber manchmal können wenige Tage, an denen man sich gegenseitig ausgeliefert ist, ausreichen, um eine Freundschaft zu zerstören. Wie geht man nun mit solch brisanten Situationen richtig um?
Thema 3832 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |