Rezept Crostini di milza (Milken Crostini)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Crostini di milza (Milken-Crostini)

Crostini di milza (Milken-Crostini)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11420
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3477 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rezepte schnell zur Hand !
Klemmen Sie Ihr ausgeschnittenes Rezept oder die Rezeptkarte zwischen die Zinken einer Gabel und stellen sie in einen Becher. So haben Sie Ihr Rezept übersichtlich und sauber zur Hand.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 16 Portionen / Stück
400 g Milken
1 klein. Zwiebel; fein gehackt
1  Bd. Glattblaettrige Petersilie Blaetter fein gehackt
1 klein. Apfel; geputzt, klein gewuerfelt
3 El. Olivenoel
1 dl Vin Santo; oder ein anderer heller Dessertwein
- - Salz
- - Pfeffer
2 El. Kapern
1  Pariserbrot
Zubereitung des Kochrezept Crostini di milza (Milken-Crostini):

Rezept - Crostini di milza (Milken-Crostini)
Crostini di milza (Milken-Crostini) Die Milken von Sehnen und Haeutchen befreien und in kleine Stuecke teilen. Zwiebeln, Petersilie und Apfelwuerfelchen im heissen Olivenoel anduensten. Dann die Milken beifuegen und 2 bis 3 Minuten mitbraten. Mit dem Vin Santo abloeschen und diesen fast vollstaendig einkochen lassen. Inzwischen die Kapern fein hacken. Am Schluss unter die Masse geben. Mit Salz und Pfeffer wuerzen. Aus der Pfanne in eine Schuessel geben. Die Masse mit einer Kelle kraeftig durcharbeiten, so dass daraus eine dicke Paste entsteht. Das Pariserbrot in Scheiben schneiden und im Toaster oder Backofen roesten. Noch warm mit der Milkenpaste bestreichen. Sofort servieren. Vin Santo: toskanischer, natursuesser, goldgelber Dessertwein. Als Aperitif aber auch zu jungen Kaesen. Typisch toskanisch: mit den 'biscotti di mandorla', einem Mandelgebaeck, das man im Vin Santo traenkt. * Quelle: D'Chuchi, Heft 3, 1994 Erfasst von Rene Gagnaux 2:301/212.19, 09.05.94 Erfasser: Stichworte: Vorspeise, Warm, Milke, Italien, P16

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?
Satte Farben, eine lange Haltbarkeit und manches Geschmackserlebnis wären ohne den Einsatz von Zusatzstoffen bei Lebensmitteln nicht zu erzeugen. Farbstoffe, Konservierungsmittel sind aus der Lebensmittelproduktion längst nicht mehr wegzudenken.
Thema 13995 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen
Tartes - Genuss aus LothringenTartes - Genuss aus Lothringen
Eine französische Spezialität, die ursprünglich aus der Region Lothringens stammt, ist die Tarte. Dieser Kuchen, dessen Grundlage ein einfacher Mürbeteig bildet, kann sowohl herzhaft als auch süß belegt werden.
Thema 4600 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Kochen mit dem Wok - Asiatische KücheKochen mit dem Wok - Asiatische Küche
Das Kochen mit dem Wok geht schnell von der Hand, ist gesund und prädestiniert für das Zubereiten asiatischer Gerichte mit Fleisch, Fisch und Gemüse.
Thema 29019 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |