Rezept Crostini di cavolfiore (Blumenkohl Toasts, Umbrien)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Crostini di cavolfiore (Blumenkohl-Toasts, Umbrien)

Crostini di cavolfiore (Blumenkohl-Toasts, Umbrien)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16049
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3080 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Stäbchen-Diät !
Wollen Sie weniger essen? Essen Sie doch eine zeitlang mit chinesischen Essstäbchen. Sie werden sicherlich weniger Kalorien zu sich nehmen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Blumenkohl
4  Scheibe Weissbrot
5 El. Olivenoel, extravergine
2  Knoblauchzehen
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Crostini di cavolfiore (Blumenkohl-Toasts, Umbrien):

Rezept - Crostini di cavolfiore (Blumenkohl-Toasts, Umbrien)
Heute serviert man Crostini in der Regel als Vorspeise. Oft werden die Brotscheiben auch nicht, wie im vorliegenden Rezept, in Wasser getaucht, sondern gewuerfelt oder kurz in Oel gebraten. Frueher stellte das Gericht auf den Bauernhoefen Umbriens die erste Mahlzeit des Tages dar, die man gegen 9 Uhr morgens einnahm, nachdem man bereits mehrere Stunden auf den Feldern gearbeitet hatte, oder man nahm es als einfaches Nachtmahl zu sich. Den Blumenkohl putzen, in kleine Roeschen teilen und in Salzwasser garkochen. Inzwischen werden die Brotscheiben halbiert und im Ofen geroestet. Wenn der Blumenkohl weich, aber noch bissfest ist, die Roeschen mit einer Schaumkelle herausheben (das Kochwasser wird noch spaeter benoetigt), in eine Schuessel gegeben und mit Salz, Pfeffer und Olivenoel gewuerzt. Die geschaelten Knoblauchzehen werden halbiert und die geroesteten Brotscheiben damit eingerieben. Das Blumenkohlwasser zum Kochen bringen, die Brotscheiben kurz darin eintauchen und auf eine Servierplatte anordnen. Ebenfalls mit Salz, Pfeffer und Olivenoel wuerzen, den Blumenkohl darauf verteilen und servieren. * Quelle: Nach:Jole Mattoni,Umbrien in: Mammas Kueche, in Toskana, Umbrien und Ligurien,Spangenberg 1993 ISBN 3-89409-080-4 ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Wed, 21 Jun 1995 Stichworte: Vorspeise, Warm, Blumenkohl, Italien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bioäpfel haben viel Biss und innere WerteBioäpfel haben viel Biss und innere Werte
Die Deutschen lieben keine Obstart so sehr wie den Apfel. Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch an Frischäpfeln liegt laut baden-württembergischem Landwirtschaftsministerium bei etwas über 17 Kilogramm.
Thema 5921 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen
Mönchsbart - ein italienisches GemüseMönchsbart - ein italienisches Gemüse
Als Roscano Agretto oder Agretti, Barba di frate oder Barba dei frati und Liscari sativa kennt man die Pflanze in Italien, wo sie von Gourmets gern verspeist wird, besonders in der Toskana ist sie auf dem Markt zu finden.
Thema 35762 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Schinken - Parmaschinken bis Serrano - Schinken in seiner leckersten FormSchinken - Parmaschinken bis Serrano - Schinken in seiner leckersten Form
„Längst schon trieb mich der Muse Gebot, zu singen des Schweines tief empfundenes Lob“ – so reimte einst ein unbekannter Dichterling im griechischen Hexameter.
Thema 14703 mal gelesen | 12.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |