Rezept Crostata di albicocche (Latium)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Crostata di albicocche (Latium)

Crostata di albicocche (Latium)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23042
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9181 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Knusprige Schwarte !
Wenn Sie eine besonders knusprige Schwarte für Ihren Schweinebraten wünschen, dann streichen Sie ihn ca. zehn Minuten vor Ende der Garzeit mit Salzwasser ein. Stattdessen können Sie auch Bier nehmen. Anschließend scharf nachbraten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg Aprikosen
150 g Zucker
1/2  Zitrone; Schale
300 g Mehl
125 g Zucker
150 g Butter; o. Margarine
1  Ei
1  Eigelb
1  Eigelb
- - Beatrice Äppli- Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Crostata di albicocche (Latium):

Rezept - Crostata di albicocche (Latium)
(*) Für ein Blech von 26 bis 28 cm Durchmesser Aprikosen entsteinen und vierteln. Mit dem Zucker und der Zitronenschale ca. 10 Minuten kochen. Aprikosen mit einer Lochkelle aus dem Sud heben, Flüssigkeit einkochen lassen, bis sie die Konsistenz von Sirup hat. Mehl und Zucker in eine Schüssel geben. Butter oder Margarine in kleinen Stücken beifügen. Alles zwischen den Fingern schnell zu einer krümeligen Masse verreiben. Ei beigeben, den Teig schnell kneten, jedoch nur so lange, bis er zusammenhält. 30 Minuten kühl stellen. 2/3 des Teiges auswallen. Das eingefettete Kuchenblech damit auslegen und einen Teigrand hochziehen. Die ausgekühlte Aprikosenmasse darauf verteilen, Sirup darüber träufeln. Restlichen Teig dünn auswallen und mit dem Teigrädchen 1 cm dicke Teigstreifen schneiden. Diese gitterartig auf der Fruchtmasse auslegen und mit verquirltem Eigelb bestreichen. Im 180 °C heißen Ofen 40 Minuten backen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tiefkühlkost - frisch aus der Tiefkühltruhe wie gesund ist Tiefkühlkost?Tiefkühlkost - frisch aus der Tiefkühltruhe wie gesund ist Tiefkühlkost?
Die tiefgefrorene Pizza ist Dauergast in deutschen Kühltruhen und eine sichere Lösung für spontane Heißhungerattacken in Kombination mit akuter Koch-Unlust. Bislang galt die Tiefkühl-Pizza eher als eine Sünde zwischendurch.
Thema 9556 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen
Besondere Genüsse: Mark - das Beste vom Knochen?Besondere Genüsse: Mark - das Beste vom Knochen?
Knochenmark verspeisen – bei dieser Vorstellung schüttelt es nicht nur so manchen Vegetarier –, ist für viele Genuss und eine Delikatesse – und das nicht nur bei den menschlichen Gourmets, sondern auch im Tierreich.
Thema 14680 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Süßholz - Woher kommt die Lakritze?Süßholz - Woher kommt die Lakritze?
Lakritze gibt es in den verschiedensten Varianten und Formen, doch immer ist sie zäh und klebrig. Weniger bekannt ist wahrscheinlich, aus welchem Rohstoff das süße Zeug hergestellt wird, nämlich aus der Wurzel der Süßholzpflanze.
Thema 12643 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |