Rezept Crostata di albicocche (Latium)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Crostata di albicocche (Latium)

Crostata di albicocche (Latium)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23042
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9270 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Reifetest für Wassermelonen !
Bei Wassermelonen können Sie schon am Ton feststellen, ob sie reif sind. Schnalzen Sie mit Daumen und Mittelfinger gegen die Melone. Wenn sie hell klingt und „ping“ macht, ist sie unreif. Ist der Klang aber tief und voll und macht „pong“, dann ist sie gut reif und gerade richtig zum Essen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg Aprikosen
150 g Zucker
1/2  Zitrone; Schale
300 g Mehl
125 g Zucker
150 g Butter; o. Margarine
1  Ei
1  Eigelb
1  Eigelb
- - Beatrice Äppli- Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Crostata di albicocche (Latium):

Rezept - Crostata di albicocche (Latium)
(*) Für ein Blech von 26 bis 28 cm Durchmesser Aprikosen entsteinen und vierteln. Mit dem Zucker und der Zitronenschale ca. 10 Minuten kochen. Aprikosen mit einer Lochkelle aus dem Sud heben, Flüssigkeit einkochen lassen, bis sie die Konsistenz von Sirup hat. Mehl und Zucker in eine Schüssel geben. Butter oder Margarine in kleinen Stücken beifügen. Alles zwischen den Fingern schnell zu einer krümeligen Masse verreiben. Ei beigeben, den Teig schnell kneten, jedoch nur so lange, bis er zusammenhält. 30 Minuten kühl stellen. 2/3 des Teiges auswallen. Das eingefettete Kuchenblech damit auslegen und einen Teigrand hochziehen. Die ausgekühlte Aprikosenmasse darauf verteilen, Sirup darüber träufeln. Restlichen Teig dünn auswallen und mit dem Teigrädchen 1 cm dicke Teigstreifen schneiden. Diese gitterartig auf der Fruchtmasse auslegen und mit verquirltem Eigelb bestreichen. Im 180 °C heißen Ofen 40 Minuten backen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schokoladenfestival chocolART in TübingenSchokoladenfestival chocolART in Tübingen
Beim Internationalen Schokoladenfestival „chocolART“ verwandelt sich Tübingen seit dem Jahr 2005 jeden Winter aufs Neue in Deutschlands Schokoladen-Hauptstadt.
Thema 4593 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Granatapfel - Granatäpfel sind GesundGranatapfel - Granatäpfel sind Gesund
Sein Name leitet sich her von der Form und von der Farbe seiner Kerne: Granatapfel.
Thema 6016 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Tropenfrucht Banane - jede Menge Balaststoffe und VitamineTropenfrucht Banane - jede Menge Balaststoffe und Vitamine
Die Affen wissen schon lange, dass die Banane ein vortreffliches Früchtchen ist. Die Menschen haben es ihnen nachgemacht:
Thema 21553 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |