Rezept CRESPELLE MIT ARTISCHOCKEN

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept CRESPELLE MIT ARTISCHOCKEN

CRESPELLE MIT ARTISCHOCKEN

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27498
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3540 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aufläufe aus der Form lösen !
Selbst wenn die Auflaufform gut gefettet ist, lassen sich Aufläufe oft nur mit Mühe lösen. Wenn die Form aber vor dem Füllen erhitzt wird, lässt sich der Inhalt später leicht herausnehmen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
150 g Mehl
1/4 Tl. Salz
300 ml Milchwasser
4  Frische Eier, verklopft
- - Bratbutter zum Backen
2 El. Mehl
2 El. Butter oder Margarine
200 ml Artischockenfluessigkeit oder Wasser
150 ml Rahm
- - Wenig Muskat
1/4 Tl. Salz
- - Pfeffer aus der Muehle
300 g Dose Artischockenboeden abgetropft, in Stuecken
1  Unbehandelte Zitrone; nur abgeriebene Schale
125 g Ricotta
50 g Geriebener Parmesan
1 El. Glattblaetterige Petersilie gehackt
- - Salz, Pfeffer, nach Bedarf
3 El. Geriebener Parmesan
- - Butter- o. Margarinefloeckli
400 g Dose Artischockenherzen abgetropft, halbiert
- - Glattblaetterige Petersilie fuer die Garnitur
- - Ulli Fetzer Betty Bossi - Zeitung
Zubereitung des Kochrezept CRESPELLE MIT ARTISCHOCKEN:

Rezept - CRESPELLE MIT ARTISCHOCKEN
(*) fuer eine gefettete ofenfeste Form von ca. 2 Liter TEIG: Mehl und Salz in einer Schuessel mischen. 2 dl Milchwasser auf einmal zugeben, glattruehren. Die Eier darunterruehren, die restliche Fluessigkeit beigeben, alles zu einem glatten Teig ruehren. Zugedeckt ca. 30 Min. stehen lassen. BACKEN: Wenig Bratbutter in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen. Nur so viel Teig in die Pfanne geben, dass der Boden duenn damit ueberzogen ist. Hitze reduzieren. Wenn die Unterseite genuegend gebacken ist und sich loest, Omelette wenden, zweite Seite backen. Auf einem Teller zugedeckt warm stellen. Mit dem restlichen Teig gleich verfahren. BECHAMELSAUCE: Mehl in der warmen Butter oder Margarine unter Ruehren mit dem Schwingbesen bei mittlerer Hitze duensten. Fluessigkeit auf einmal dazugiessen, unter Ruehren aufkochen, Hitze reduzieren, unter gelegentlichem Ruehren ca. 10 Min. koecheln, bis die Sauce saemig ist, wuerzen. 2/3 der Sauce in eine gefettete ofenfeste Form giessen, Rest fuer die Fuellung beiseite stellen. FUELLUNG: Artischockenboeden puerieren. Weitere Zutaten bis und mit Pfeffer sowie die beiseite gestellte Sauce daruntermischen. CRESPELLE FUELLEN: In die Mitte jeder Omelette ca. 2 Essloeffel Fuellung geben. Paeckli formen, mit dem Verschluss nach unten ziegelartig in die vorbereitete Form legen. Kaese und Butter- oder Margarinefloeckli daruebergeben. GRATINIEREN: Ca. 10 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Dann die Artischockenherzen darauf verteilen, nochmals ca. 5 Min. gratinieren. Vor dem Servieren garnieren. LAESST SICH VORBEREITEN: Die Crespelle einen Tag im voraus zubereiten, zugedeckt im Kuehlschrank aufbewahren. Oder die Omeletten tiefkuehlen: Nach dem Backen leicht abkuehlen, zwischen jede ein Stueck Folie legen, einfrieren. Haltbarkeit: ca. 2 Monate. Im Kuehlschrank auftauen. Fuellen und Gratinieren, siehe oben. Die Gratinierzeit verlaengert sich um ca. 5 Minuten. DAZU PASST: Gemischter Salat. Vor- und Zubereiten: ca. 50 Min., Gratinieren: ca. 15 Min.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kräuteröl - selbst gemacht als Kulinarisches GeschenkKräuteröl - selbst gemacht als Kulinarisches Geschenk
Ob zu Festlichkeiten, zum Geburtstag oder als Mitbringsel bei Einladungen von Freunden: Selbst gemachte Geschenke haben einen persönlichen Charme und können in punkto Individualität keiner gekauften Ware das Wasser reichen.
Thema 29893 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Schlehen - Früchte für den Schlehenwein oder MarmeladeSchlehen - Früchte für den Schlehenwein oder Marmelade
Schon in der Jungsteinzeit speisten unsere Vorfahren von den herben Früchten des Schleh- oder Schwarzdorns (Prunus spinosa).
Thema 11508 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Preiswerte Nudelgerichte die den Geldbeutel schonenPreiswerte Nudelgerichte die den Geldbeutel schonen
Nudelgerichte tun nicht nur Körper und Seele gut, sondern entlasten auch die Haushaltskasse.
Thema 7353 mal gelesen | 07.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |