Rezept Cremeherzen mit Walderdbeeren und Holunderblueten*

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Cremeherzen mit Walderdbeeren und Holunderblueten*

Cremeherzen mit Walderdbeeren und Holunderblueten*

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26783
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2866 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Glasklare Eiswürfel !
Wenn man Eiswürfel aus Leitungswasser herstellt, sind sie voller Blasen und trüb. Kocht man das Leitungswasser aber ab, lassen sich daraus glasklare Eiswürfel bereiten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
300 ml Creme double
2  Eiweiss
115 g Gruene Stachelbeeren
2 El. Wasser
2  Holunderbluetendolden
24  Walderdbeeren; oder Scheiben von Gartenerdbeeren
Zubereitung des Kochrezept Cremeherzen mit Walderdbeeren und Holunderblueten*:

Rezept - Cremeherzen mit Walderdbeeren und Holunderblueten*
*Petits coeurs de creme aux fraises de bois et aux fleurs de sureau Die Sahne schlagen, bis sie dick, aber noch cremig ist. Eiweiss steif schlagen und unter die Sahne ziehen. Die Masse in herzfoermige Porzellanschaelchen fuellen, die mit einem feuchten Tuch ausgelegt sind. Ueber Nacht zum Abtropfen an einen kuehlen Ort stellen. Fuer den Muskatsirup die Stachelbeeren (sie muessen nicht halbiert oder vom Bluetenansatz befreit werden) mit Zucker und Wasser bei kleiner Hitze weich kochen. Dann von der Flamme nehmen und die Holunderblueten 3 Minuten darinziehen lassen. Den Sirup in einen kleinen Krug fuellen und abkuehlen lassen. Am naechsten Tag die Creme auf kleine Teller stuerzen, mit Walderdbeeren garnieren und etwas Holunderbluetensirup daruebergeben.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Maniok-Yuka: eine vielseitig Knolle aus SüdamerikaManiok-Yuka: eine vielseitig Knolle aus Südamerika
Die Maniok-Wurzel stammt ursprünglich aus dem südamerikanischen Raum, ist aber mittlerweile überall in den Tropen und Subtropen zu finden.
Thema 15091 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Leinöl, Kaltgepresst und Bioqualität rund um GesundLeinöl, Kaltgepresst und Bioqualität rund um Gesund
Der Lein (Linum usitatissimum) liefert seit Jahrtausenden nicht nur Fasern - den Flachs -, sondern auch kleine braune essbare Samen, aus denen ein dunkelgoldenes, dicklich fließendes Öl gepresst wird: das an Omega-Fettsäuren reiche Leinöl.
Thema 16135 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen
Stress und Hektik machen dick ?Stress und Hektik machen dick ?
Der „Stressesser“ ist schon lange ein fester Begriff. Doch bislang hatte man ihm anscheinend noch keine ausreichende Bedeutung zugemessen.
Thema 5013 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |