Rezept Creme Rana

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Creme Rana

Creme Rana

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17387
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2625 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Hartgekochtes Eigelb !
Wollen Sie nur das hartgekochte Eigelb haben, so trennen Sie die Eier und lassen die Eidotter vorsichtig in kochendes Wasser gleiten. Ca. 10 Minuten kochen lassen. Als Basis für einen feien Mürbeteig oder als Soßengrundlage sind sie besonders geeignet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Rinderkeule fett- und
- - sehnenfrei
1 El. Olivenoel
250 ml Rinderbouillon
200 ml Sahne
6 El. Sherry fino
1  Eigelb
0.5 Tl. Salz
2  Spur fr. gem. weisser Pfeffer
3 El. Kerbelblaettchen
Zubereitung des Kochrezept Creme Rana:

Rezept - Creme Rana
Zubereitungszeit: 30 Minuten Das Fleisch waschen, abtrocknen und in knapp 2 cm grosse Wuerfel schneiden. Das Oel in einer Pfanne so lange erhitzen bis es raucht. Die Fleischwuerfel unter staendigem Umwenden bei starker Hitze 1 1/2 Minuten von allen Seiten anbraten, ohne dass Fleischsaft austritt. Das Fleisch sofort auf Kuechen- papier geben, damit das Fett aufgesaugt wird. Die Fleischwuerfel mit der Rinderbouillon im Elektromixer fein puerieren, in ein Haarsieb geben und mit einem breiten Loeffelruecken in einen Topf passieren. Zwei drittel der Sahne und den Sherry unter das Pueree ruehren. Die Suppe unter staendigem Umruehren maessig erhitzen, da bei zu hoher Temperatur der Fleischsaft gerinnen koennte. Die Eigelb-Sahne-Mischung in die Suppe mischen, diese noch 2 Minuten auf der abgeschalteten Herdplatte erwaermen, aber keinesfalls zu heiss werden lassen. Die Suppe vom Herd nehmen und mit dem Salz und dem Pfeffer fein ab- schmecken. In kleinen, vorgewaermten Suppentassen anrichten und mit den Kerbelblaettchen bestreuen. * Quelle: Das grosse GU Kochbuch koestlich wie noch nie ** Gepostet von Harry Goedde Stichworte: Vorspeise, Suppe, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kochen mit der Mikrowelle, gesund oder nicht?Kochen mit der Mikrowelle, gesund oder nicht?
Mikrowellenherde gibt es heutzutage in fast jedem Haushalt, aber auch in Restaurants und Kantinen.
Thema 14130 mal gelesen | 10.04.2009 | weiter lesen
Elektrische Entsafter bringen den Vitamingenuss auf KnopfdruckElektrische Entsafter bringen den Vitamingenuss auf Knopfdruck
Jeder weiß, dass frisches Obst gesund ist. Doch mit dem täglichen Obstgenuss sieht es in deutschen Landen eher mau aus. Das lästige Schälen, ärgerliche Saftflecken lassen uns doch lieber zu den fertigen Obstsäften aus dem Supermarkt greifen.
Thema 12053 mal gelesen | 08.10.2007 | weiter lesen
Speisefisch: Renke, Felchen - frischer Fisch aus dem BodenseeSpeisefisch: Renke, Felchen - frischer Fisch aus dem Bodensee
Wenn im April die Saison der Coregonen beginnt (so nennt sie der Biologe), leuchten die Augen der Fischfreunde – obgleich die Endsilbe eher Assoziationen mit den Klingonen weckt und an die Star-Trek-Küche erinnert.
Thema 7871 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |