Rezept Creme de cassis, Johannisbeerlikoer

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Creme de cassis, Johannisbeerlikoer

Creme de cassis, Johannisbeerlikoer

Kategorie - Getraenke Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27738
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 24312 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knackige Radieschen !
Radieschen, die schon etwas welk geworden sind, legen Sie in kaltes Wasser. Aber nicht die Knollen, sondern mit den Blättern nach unten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 l Branntwein
1  Gewuerznelke
1 g Zimtstange
10  Blaetter schw. Johannisbeer gesunde, gruene Blaetter
1 kg Schwarze Johannisbeeren gewaschen, entstielt
750 g Zucker
Zubereitung des Kochrezept Creme de cassis, Johannisbeerlikoer:

Rezept - Creme de cassis, Johannisbeerlikoer
Die "Creme de Cassis" ist eine Spezialitaet aus Dijon und der umgebenden Cote d'Or: Claude Joly soll diese Likoer 1841 "erfunden" haben. Nach einer anderen Quelle wurde diese Likoer von Auguste Denis Lagoute, ebenfalls 1841, "erfunden". Die "Creme de Cassis" muss bei 16 Vol-o/o Alkohol 450 g Zucker und 325 g Beeren pro Liter enthalten (Gesetz vom 4 Maerz 1908). Bei 18 Vol-o/o Alkohol muessen 475 g Zucker und 375 g Beeren enthalten sein, usw. 22 Vol-o/o Alkohol wird nicht ueberschritten. Zulaessig sind Zugaben von Himbeeren oder rote Johannisbeeren, zu 50 kg pro Tonne Beeren. Normalerweise wird die "Creme de Cassis" mit reinem Alkohol, Zucker und schwarze Johannisbeeren nach einer dreistuffigen Methode hergestellt. Hier eine vereinfachte Herstellung, die im Haushalt leichter zuzubereiten ist: In einem grossen Topf Branntwein, Gewuerze und Blaetter geben. Die Johannisbeeren zerdruecken und dazugeben. Zucker hinzufuegen, gut durchmischen. In einem grossen, gut schliessenden Glas fuellen, dicht verschliessen. An einer warmen Stelle - moeglichst sonnig - ein Monat durchziehen lassen. In dieser Zeit oefters durchschuetteln. Danach durch ein Tuch filtern, gut auspressen. Noch einmal filtern, in passenden Flaschen abfuellen und verschliessen. (Falls zu kraeftig: mit Zuckerwasser - 500 g Zucker fuer 5 dl Wasser - verduennen). Haltbarkeit: max. ein Jahr. Anmerkung Petra: 1999 mit Wodka angesetzt - sehr gut!

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bio wir wollen alle nur das BesteBio wir wollen alle nur das Beste
Bedächtig nagt die scheinbare Hilflosigkeit an unserer Konsequenz. Die Folge ist meist ein noch viel schlimmer nagendes schlechtes Gewissen. Wieder konnten wir nicht widerstehen!
Thema 5039 mal gelesen | 05.03.2007 | weiter lesen
Haute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der ModeweltHaute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der Modewelt
Mille-feuilles, Eclairs und Petits Fours: Liebhabern des Süßen gilt die französische Patisserie seit jeher als eine unwiderstehliche Versuchung. Doch schlichtes Naschen ist in Paris längst passe.
Thema 12215 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Crémant - perlende Vielfalt im GlasCrémant - perlende Vielfalt im Glas
Wer auf der Suche ist nach einem edlen Tröpfchen, um ein festliches Mahl zu begleiten oder auf das Neue Jahr anzustoßen, braucht nicht unbedingt zum Champagner zu greifen. Eine interessante Alternative ist der Crémant.
Thema 3691 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |