Rezept Crema fritta, Gebackene Creme (Venetien)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Crema fritta, Gebackene Creme (Venetien)

Crema fritta, Gebackene Creme (Venetien)

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17522
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5315 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rutschfeste Torten !
Torten verrutschen nicht, wenn man einen Teelöffel flüssigen Honig in Tropfen oder als Fäden auf die Tortenplatte gibt – so lässt sich der Kuchen auch sicher transportieren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
3  Eigelbe
120 g Zucker
1  Zitrone; abgeriebene Schale
120 g Mehl
1  Spur ;Salz
5 dl Milch
1  Ei
- - Neutrales Oel
- - Vanillezucker
Zubereitung des Kochrezept Crema fritta, Gebackene Creme (Venetien):

Rezept - Crema fritta, Gebackene Creme (Venetien)
"Fritolin" heisst die venezianische Version einer Frittenbude. Diese volkstuemlichen Ladengeschaefte sind inzwischen leider fast vollstaendig aus der Lagunenstadt verschwunden. Sie verkauften in erster Linier fritierten Fisch, Sarde in saor, und ergaenzten ihr Angebot mit der suessen Crema fritta. Die Eigelbe mit dem Zucker zu einer dicken, hellgelben Creme aufschlagen. Die Zitronenschale unterruehren, das Mehl durchsieben und nach und nach zufuegen. Salzen. Die Milch leicht erwaermen und damit die gesamte Masse zu einer gleichmaessigen Creme verruehren. Creme in einen Topf giessen und unter staendigem Ruehren bei milder Hitze einkochen lassen - ca. 15 Minuten - bis ein Holzloeffel eine sichtbare Spur hinterlaesst. Die Creme in einer 3 bis 4 Zentimeter dicken Schicht auf einen Teller oder eine Serviettenplatte streichen. Auskuehlen und fest werden lassen. Ei verquirlen. Creme in Rauten schneiden und kurz in das Ei tauchen. Das Oel in einer Pfanne erhitzen und die Creme darin goldbraun ausbacken. Ueberschuessiges Fett auf Kuechenkreps abtropfen lassen. Cremehaeppchen auf einer Servierplatte anrichten und mit Vanillezucker bestaeuben. * Quelle: Nach: La cucina casalinga Die traditionelle Land- kueche Italiens, 1995 Isbn 3-426-26858-2 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Suessspeise, Warm, Italien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 1Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 1
Mancher mag bei „Black Food“ an eine Zierfischfuttermarke denken, aber nein, Black Food ist ein neuer Trend für Gourmets und Gourmands.
Thema 19312 mal gelesen | 15.12.2008 | weiter lesen
Valentinstag - ein kulinarisches Liebesdinner für ZweiValentinstag - ein kulinarisches Liebesdinner für Zwei
Am 14. Februar ist es wieder so weit - alle Liebenden und Verliebten wollen sich zum Valentinstag etwas Gutes tun.
Thema 13048 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Holunderbeeren - Sambucus nigra sind Gesund und VitaminreichHolunderbeeren - Sambucus nigra sind Gesund und Vitaminreich
Der schwarze Holunder ist einer der am häufigsten vorkommenden Sträucher in Mitteleuropa. Als nährstoffliebende Pflanze gehört er zu den Kulturfolgern des Menschen. Schon seit der Steinzeit ist er in der Nähe menschlicher Siedlungen zu finden.
Thema 14798 mal gelesen | 09.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |