Rezept Crêpes mit Zabaione

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Crêpes mit Zabaione

Crêpes mit Zabaione

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 972
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2598 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Avocados !
Als Vorbeugung gegen Darminfektionen, gegen Haarausfall und Hautunreinheiten

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Grundrezept Crêpesteig
2  Orangen
4 El. Orangenlikör
2  Eier
1  Eigelb
2  geh. El Zucker
- - evtl. ein paar Minzeblättchen
Zubereitung des Kochrezept Crêpes mit Zabaione:

Rezept - Crêpes mit Zabaione
Orangen schälen und dabei die weiße Haut entfernen, denn die schmeckt bitter. Fruchtfleisch mit einem scharfen Messer über einer Schüssel herauslösen. Restlichen Saft aus der Orange pressen und zusammen mit dem Likör über die Orangenfilets gießen. Jetzt aus Crêpesteig im heißen Schmalz portionsweise hauchdünne Crêpes zubereiten und im vorgeheizten Backofen bei 50°C (Gas Stufe 1) warm halten. Orangenfilets abgießen und dabei die Flüssigkeit auffangen. Diese Flüssigkeit zusammen mit Eiern, Eigelb und Zucker im warmen Wasserbad cremig aufschlagen. Orangenfilets darunterheben und die Crêpes damit füllen. Evtl. mit Minzeblättchen garnieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fastnachtskrapfen und Krapfen ein traditionelles GebäckFastnachtskrapfen und Krapfen ein traditionelles Gebäck
Nichts schmeckt duftiger als ein frisch gebackener Fastnachtskrapfen – und nichts lastet schwerer auf Gaumen und Magen als ein altbackener Fastnachtskrapfen.
Thema 17847 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen
Bündnerfleisch - Eine Schweizer DelikatesseBündnerfleisch - Eine Schweizer Delikatesse
Nicht nur ein berühmtes Kräuterbonbon berechtigt zu der Frage, wer es denn erfunden hat, sondern auch das Bündnerfleisch.
Thema 5342 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Molekulare Küche - kochen der Zukunft ?Molekulare Küche - kochen der Zukunft ?
Was geschieht beim Kochen? Kürzlich noch hat diese Frage überhaupt niemand gestellt. Kochen war erlernbares Handwerk, bestimmt durch klar umgrenztes Wissen und über Generationen überlieferte Traditionen.
Thema 53456 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |