Rezept Couscous mit Meeräsche Kuskusi bel Buri

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Couscous mit Meeräsche - Kuskusi bel Buri

Couscous mit Meeräsche - Kuskusi bel Buri

Kategorie - Tunesien, Couscous, Fisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29972
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5014 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gebratener Fisch !
Bratfisch bekommt eine herrliche Kruste, wenn Sie etwas Salz ins Bratfett streuen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Meeräsche (ca. 800 g)
500 g Couscous
4 El. Kichererbsen
300 g Kohl
2  Zwiebeln
1  Schmorgurke
4  Paprika; süß
1 El. Tomatenmark; gut gehäuft
1/2 Tl. roter Pfeffer
1/2 Tl. schwarzer Pfeffer; gemahlen
1 Tl. Harissa
1/2 Tl. Kümmelkörner (Kamoun)
1  Stückchen gesalzene Butter
- - Salz
- - Die tunesische Küche Bd.1 Erfasst v.Susanne Harnisch
- - Im April 1997
Zubereitung des Kochrezept Couscous mit Meeräsche - Kuskusi bel Buri:

Rezept - Couscous mit Meeräsche - Kuskusi bel Buri
:Zubereitung : 1 Std. 15 min : : Vorbereitung 20 min Am Vorabend die Kichererbsen einweichen. Den Fisch gründlich von den Schuppen befreien, säubern und waschen. In Scheiben schneiden und mit Salz, Pfeffer und dem fein geriebenen Kümmel würzen. Den Fisch beiseite stellen. Öl im Couscoustopf erhitzen und eine klein geschnittene Zwiebel darin anbräunen. Tomatenmark, roten Pfeffer und Harissa in etwas Wasser verrühren und zusammen mit den Kichererbsen in den Topf tun. Mit 1 l Wasser aufgießen und die Kohlblätter (vorher den Strunk entfernen), die geschälten, halbierten Kartoffeln, die von den Stielen befreiten Paprikaschoten, die abgezogene und halbierte Zwiebel, die geschälte und in Scheiben geschnittene Schmorgurke dazugeben. Zum KOchen bringen und auf kleiner Flamme weiter kochen lassen. Den Couscous in eine große Schüssel geben und mit Wasser anfeuchten. Gut vermischen, so daß alle Körner gleichmäßig angefeuchtet werden. Nund den Couscous in das Oberteil des Couscoustopfes geben und im Dampf garen. Von dem Moment an, wo der Dampf heraustritt, ca. 30-40 min kochen lassen. Nun den oberen Teil des Couscoustopfes vom Feuer nehmen. Den Fisch in die Sauce geben. Den Couscous in eine Schüssel und nochmals mit Wasser anfeuchten. Gut durchmischen und Klümpchen mit dem Stiel eines Holzlöffels entfernen. Sobald das Wasser von den Körnern aufgesogen ist und die Körner nicht mehr zusammenkleben, den Couscous in den Topf zurücktun und ein 2. Mal zum Kochen aufsetzen. Die 2. Kochzeit dauert ca. 20 min. Wenn alles gar ist, den Couscous in eine große Schüssel geben, das Stückchen gesalzene Butter darzugeben und mit der Sauce begießen (vorher Fisch und Gemüse herausnehmen). Einige Minuten einziehen lassen, dann vermischen und glattrühren. Nun Fischstücke und Gemüse darauflegen. Warm servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Innereien - So bleiben Leber und Nierchen zartInnereien - So bleiben Leber und Nierchen zart
Manch einen schüttelt es bei dem Gedanken, die Innereien eines Tieres zu essen. Andere schlemmen eine zarte Kalbsleber sogar hin und wieder roh.
Thema 14923 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Inka-Gurke, Caigua - saftige Minis für Balkon und GartenInka-Gurke, Caigua - saftige Minis für Balkon und Garten
Inka-Gurke, Caigua, Achoccha, Hörnchenkürbis oder botanisch Cyclanthera pedata – die kleinen gurkenartigen Früchte dieser in Mittelamerika und Südamerika heimischen Kletterpflanze tragen viele Namen.
Thema 30468 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Schwarzwurzel Spargel des kleinen MannesSchwarzwurzel Spargel des kleinen Mannes
Schon seit dem Altertum bis ins Mittelalter hinein hatte die wildwachsende Schwarzwurzel einen ausgezeichneten Ruf. Allerdings nicht als aromatisches Gemüse. Sie galt als wirksame Heilpflanze.
Thema 8066 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |