Rezept Confiture d'oignons Zwiebelconfit

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Confiture d'oignons - Zwiebelconfit

Confiture d'oignons - Zwiebelconfit

Kategorie - Saucen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26212
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 15120 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Küchenkräuter auf der Fensterbank !
kann man leider nicht mit normalem Blumendünger düngen, weil sie dadurch ihren Geschmack verlieren. Um aber den gleichen Effekt zu erzielen, die Kräuter ein mal die Woche mit abgekühltem, starken grünen Tee gießen. Wirkt genauso gut, ist natürlich und schadet dem Geschmack und der Gesundheit nicht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: X Portionen / Stück
1 kg Zwiebeln oder Schalotten
2 je Aepfel, saure
0.5 Tas. Korinthen oder Sultanien
5 dl Rotwein, vom Besseren
1 dl Grenadinesirup
1 dl Rotweinessig
150 g Zucker
1 Tl. Salz
- - Pfeffer
3 El. Butter
Zubereitung des Kochrezept Confiture d'oignons - Zwiebelconfit:

Rezept - Confiture d'oignons - Zwiebelconfit
Die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. In einer breiten Casserolle den Butter erhitzen und die Zwiebel beigeben. Salz Zucker und etwas Pfeffer beimischen. Zugedeckt bei kleinem Feuer schmoren lassen aber von Zeit zu Zeit gut umrühren. Solange schmoren bis die Zwiebeln leicht braun geworden sind. In der Zwischenzeit die Aepfel vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Dann grob raffeln. Anschliessend den Wein, Essig, den Sirup und die geraffelten Aepfel beifügen. Weiter köcherln und immer wieder umrühren, bis die ganze Flüssigkeit eingekocht ist. Vom Feuer nehmen und erkalten lassen. In Confiturengläser abfüllen. Passt ausgezeichnet zu Pasteten, Terrinen, Foie gras, Wildgerichten!

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?
Viele Liebhaber des Sauerbratens, der weit über die Grenzen des Rheinlands hinaus bekannt und beliebt ist, schwören darauf: ein Sauerbraten hat aus Pferdefleisch zu bestehen. Rindfleisch ist bestenfalls Ersatz.
Thema 10952 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Die Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus FernostDie Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus Fernost
Die Schisandra (Schisandra chinensis) oder noch ein wenig exotischer: Wu Wei Zi (bedeutet übersetzt „Das Kraut der fünf Geschmäcker“) ist den Anhängern der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) vielleicht schon ein Begriff.
Thema 12526 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Gemüsesalat - Salate zum GrillenGemüsesalat - Salate zum Grillen
Jeder kennt sie, die schönen Gartenpartys, ob im eigenen Garten oder in dem von Freunden und Bekannten. Und wenn dann die Frage kommt ob man einen Salat mitbringt, sind Kartoffel-, Gurken- und Nudelsalat meist schon vergeben.
Thema 23400 mal gelesen | 15.05.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |