Rezept Confit d'oie (Gaense Confit)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Confit d'oie (Gaense-Confit)

Confit d'oie (Gaense-Confit)

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19149
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13336 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schmackhafte Rotwein-Beize !
Mischen Sie Rotwein-Beize mit etwas Cognac, zerdrückten Wacholderbeeren, zwei Lorbeerblättern, Zwiebeln, Nelken, Pfefferkörnern, Zitronensaft und Orangenstückchen. Sie werden sicherlich ganz begeistert sein.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Gaensebrust oder Keulen; von Fluegeln nur der fleischige Teil
- - Grobes Salz
1  Thymianzweig
400 g Gaenseschmalz
1 gross. Knoblauchzehe
2  Lorbeerblaetter
Zubereitung des Kochrezept Confit d'oie (Gaense-Confit):

Rezept - Confit d'oie (Gaense-Confit)
Hier eine Anregung aus Frankreich, wie man Gaensekeulen oder auch eine ganze Gans gut konservieren kann. Confit haelt sich im Kuehlschrank zwei bis drei Monate und kann ganz schnell und auf unterschiedlichste Art serviert werden. Kalt gegessen schmeckt es sehr wuerzig, im eigenen Fett erhitzt reicht man in Frankreich Kartoffeln - s. Rezept Pommes Sarladaises - dazu oder braune Speck-Linsen. Fleischstuecke auf eine Platte legen, mit etwas Salz und Thymian bestreuen, 24 Stunden ziehen lassen. Salz abspuelen und die Fleischstuecke mit Kuechenkrepp trockentupfen. Das Fleisch in eine Kasserole schichten, Lorbeerblaetter dazwischenlegen, Knoblauch und Thymian darueber verteilen. Gaenseschmalz erhitzen und die Fleischstuecke damit gerade bedecken. Sehr langsam zum Koecheln bringen und mit einem Fleischthermometer ueberpruefen, dass die Fleischtemperatur konstant auf 105 oC bleibt, denn das Fleisch soll ja nicht ausgebacken werden. Etwa zwei bis zweieinhalb Stunden garen. Das Fleisch ist gar, wenn es sich ganz leicht mit einer nadel durchstechen laesst und der austretende Fleischsaft klar ist. Fleischstuecke in einen grossen Steinguttopf schichten. Die Temperatur hochschalten und das Fett in der Kasserole noch etwa 5 Minuten auf dem Herd lassen, damit die Garfluessigkeit verdampft. Dann das Fett durch ein Sieb ueber die Fleischstuecke giessen. Das Fett muss das Fleisch unbedingt bedecken. * Quelle: Saarbruecker Zeitung gepostet von Joerg Weinkauf Stichworte: Fleisch, Gefluegel, Frankreich, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lexikon alter Apfelsorten mit Tipps für den AnbauLexikon alter Apfelsorten mit Tipps für den Anbau
Äpfel dienten schon unseren Vorfahren in der Jungsteinzeit als Nahrung. Weltweit gibt es mehr als 20.000 Sorten, Großhändler führen meist acht bis zehn Sorten (z.B. Golden Delicious, Elstar, Jonagold, Cox Orange, Idared, Braeburn und Boskoop).
Thema 26681 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen
Fett - Gesunde Fette sind lebensnotwendig für unseren KörperFett - Gesunde Fette sind lebensnotwendig für unseren Körper
Fett ist ein Wort, das in der modernen Gesellschaft durchweg negativ belegt ist. Fett gilt als ungesund, belastend und krankmachend. Wer vollkommen auf Fett verzichtet, fügt seiner Gesundheit jedoch großen Schaden zu.
Thema 15537 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Die Berberitze ist ein aromatisches WildobstDie Berberitze ist ein aromatisches Wildobst
Die Berberitze gehört zu den Wildfrüchten, die schon seit Urzeiten den Menschen als Nahrung dienen.
Thema 10031 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |