Rezept Clementinen mit Schneehaube

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Clementinen mit Schneehaube

Clementinen mit Schneehaube

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18664
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4431 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Lebensmittel immer gut verpacken !
Damit Lebensmittel, die im Kühlschrank liegen, nicht so schnell austrocknen, sollten sie immer sorgfältig abgedeckt sein. Dadurch kann auch kein muffiger Geruch entstehen, und die verschiedenen Gerüche können sich nicht übertragen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
8  Getrocknete Datteln
4  Getrocknete Feigen
4 El. Honig
2 El. Rum
250 ml Wasser
50 g Lebkuchenreste; oder Leckerlireste
2  Clementine
2  Eiweiss
100 g Zucker
Zubereitung des Kochrezept Clementinen mit Schneehaube:

Rezept - Clementinen mit Schneehaube
Die Datteln entkernen und zusammen mit den Feigen in kleinste Wuerfelchen schneiden. Honig, Wasser und Rum aufkochen. Die Fruchtwuerfelchen zugeben und 5 Minuten koecheln lassen. Absieben und den Sirup auffangen. Beides auskuehlen lassen. Die Lebkuchenreste hacken. Die Clementinen schaelen und quer halbieren. Mit der Schnittflaeche nach unten auf ein m it Backpapier belegtes Blech setzen. Eiweiss und die Haelfte des Zuckers zu Schnee schlagen. Zuerst den restlichen Zucker, dann die Dattel-Feigen-Mischung und die Lebkuchen sorgfaeltig darunterziehen. Die Masse in einen Spritzsack mit glatter Tuelle fuellen. Die Clementinen spiralfoermig von unten nach oben mit der Meringuage ueberdecken. In der oberen Haelfte in den 180 Grad heissen Ofen schieben und ca. 10 Minuten ueberbacken. Clementinen mit einem Spachtel auf die Teller anrichten und mit dem Sirup umkraenzen. * Quelle: Nach: Saison-Kueche 12/95 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Suessspeise, Warm, Clementine, Eiweiss, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?
Unsere Großmütter konnten den weihnachtlichen Rehrücken noch aus dem ff zubereiten - duftend und zartrosa im Kern kam er auf die festliche Tafel, umringt von Speckböhnchen, Rotkraut oder würzigen Pfifferlingen.
Thema 12700 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Fine Cheese Company Käsekultur von der InselFine Cheese Company Käsekultur von der Insel
Käse kommt aus Holland, genauer gesagt: aus Gouda. Oder aus der Schweiz, das ist dann Bergkäse. - Alles Käse, denn das beliebte Grundnahrungsmittel hatte schon vor Jahrtausenden in den unterschiedlichsten Kulturen seinen Platz.
Thema 6300 mal gelesen | 04.03.2007 | weiter lesen
Graupen: Leicht verdauliche KostGraupen: Leicht verdauliche Kost
Aus Gerste, die hierzulande vor allem in gebrauter Form im Bierglas geschätzt wird, entsteht auch ein äußerst nahrhaftes Erzeugnis zum Löffeln – die Graupen.
Thema 24965 mal gelesen | 18.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |