Rezept Chutney vom Roten Weinbergpfirsich

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Chutney vom Roten Weinbergpfirsich

Chutney vom Roten Weinbergpfirsich

Kategorie - Saucen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28559
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4513 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Galle - Vorsicht Bitterstoffe !
Seien Sie beim Ausnehmen eines Fisches sehr vorsichtig, damit die Galle nicht eingeschnitten oder zerdrückt wird. Die austretenden Bitterstoffe machen den Fisch ungenießbar.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1.5 kg geschaelte, halbierte Weinbergpfirsiche
500 ml Weissweinessig
250 g brauner Zucker
200 g entsteinte, getrocknete Datteln
100 g Rosinen
2  rote Zwiebeln, in feine Wuerfel geschnitten
2  Orangen, entsaftet
1 Tl. gemahlener Piment
1 Tl. gemahlener Zimt
2 Tl. Salz
1 Tl. gruener Tabasco
3  Knoblauchzehen
Zubereitung des Kochrezept Chutney vom Roten Weinbergpfirsich:

Rezept - Chutney vom Roten Weinbergpfirsich
1. Alle Zutaten in einen Topf geben und unter Ruehren behutsam erhitzen, bis sich der Zucker aufgeloest hat 2. die Mischung zum Kochen bringen und zugedeckt unter gelegentlichem Ruehren etwa eine Stunde koecheln lassen, bis die Masse eingedickt ist und sich keine Fluessigkeit mehr absetzt 3. das Chutney in vorgewaermte, saubere Glaeser fuellen und mit Twist-off-Deckeln fest verschliessen 4. bis zum Oeffnen mindestens zwei Monate im Glas reifen lassen. Dabei kuehl, trocken und dunkel aufbewahren. Tipp: Dieses Chutney schmeckt hervorragend zu reifem Camembert und Hartkaese, zu geraeuchertem Gefluegel, Lamm, Schinken und Wild. :Stichwort : Chutney :Stichwort : Weinbergpfirsich :Erfasser : Christina Philipp :Erfasst am : 10.10.2000 :Letzte Aenderung: 10.10.2000 :Quelle : WDR "Kostprobe, 09.10.2000 :Quelle : Rezept von Thomas Balmes, Restaurant :Quelle : Halferschenke, Dieblich

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Staudensellerie, Stangensellerie klassisches Würz- und SuppengemüseStaudensellerie, Stangensellerie klassisches Würz- und Suppengemüse
Sellerieknollen haben einen herben Charakter, ganz anders als der Staudensellerie mit seinen knackig-frischen Stängeln und buschigen Blättern.
Thema 19788 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Gemüsekultur quer durch den Garten und die JahrhunderteGemüsekultur quer durch den Garten und die Jahrhunderte
Wer kennt den Guten Heinrich? Die Schinkenwurzel und das Burzelkraut? Topinambur und Pastinake? Rätselraten im Gemüsegarten ist angesagt.
Thema 6397 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Grüner Tee ist gesund und leckerGrüner Tee ist gesund und lecker
Der erste Tee kam 1600 n. Chr. über den Seeweg nach Europa und wurde zunächst “grün” genossen. Diese Teeform wurde aber 200 Jahre später durch den schwarzen Tee verdrängt.
Thema 2900 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |