Rezept Christstollen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Christstollen

Christstollen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 6501
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12966 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gemüse-Bett für den Fisch !
Hacken Sie Zwiebeln, Sellerie und Petersilie und bereiten daraus ein „Bett“ für den Fisch. Legen Sie ihn beim Braten darauf, und Sie verhindern das Ankleben an der Pfanne. Außerdem schmeckt der Fisch viel besser und es ergibt einen hervorragenden Fond für die Soße.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
50 g Zitronat
50 g Orangeat
100 g Rosinen
175 g gehackte Mandeln
6 El. Rum
500 g Mehl
3  Paeckchen Trockenhefe
1/2 Tl. Kardamom
1/2 Tl. Zimt
1  Messerspitze Nelkenpulver
100 g Zucker
1  Ei
100 g Butter oder Margarine
50 g Pflanzenfett oder Schweineschmalz
1/8 l Milch
- - Mehl zum Formen
100 g Butter zum Bestreichen
- - Puderzucker oder Zucker zum Bestreuen
Zubereitung des Kochrezept Christstollen:

Rezept - Christstollen
Orangeat, Zitronat, Rosinen und Mandeln mit Rum vermischen und ueber Nacht stehenlassen. Mehl mit Trockenhefe, Salz, Kardamom, Zimt, Nelkenpulver und Zucker in einer Schuessel mischen. Alles mit dem Knethaken des Handruehrgeraetes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig nochmals auf einer bemehlten Arbeitsflaeche mit den Haenden durchkneten, dabei die Fruchtmischung nach und nach unterkneten. Teig zu einem Rechteck (etwa 30 x 25 cm) ausrollen. Die eine Teigseite zu dreiviertel ueber die andere schlagen. Mit der Handkante so nachformen (Kung-Fu), dass die typische Stollenform entsteht. Stollen auf ein vorbereitetes Backblech legen. Nochmals etwa 45 Minuten gehen lassen. Blech in den Backofen schieben, auf 175 Grad schalten und etwa eine Stunde backen. Eventuell nach dreissig Minuten mit Pergament abdecken. Den noch heissen Stollen mit fluessiger Butter bestreichen. Stollen abkuehlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. TIP: Eine dicke Zuckerschicht haelt den Stollen lange frisch und macht ihn noch gehaltvoller. Dafuer wird das Gebaeck mehrmals hintereinander mit fluessiger Butter betraeufelt und mit Puderzucker bestaeubt. Die Kruste wird fester, wenn man fuer den ersten Schritt feinen Kristallzucker statt Puderzucker verwendet. P.S.: Meine Mutter machte zu Kinderzeiten in Bremen jedes Jahr einen solchen Stollen. Wir Knaben mochten ihn nicht so besonders, Orangeat und Zitronat war nicht so unsere Sache. Aber es war eben Tradition, und das haben wir immer schon so gemacht, und wo kaemen wir denn da hin. Also haben wir ihn immer treu und brav gegessen - wenn wir mussten. Ausser in einem Jahr, da hat die Dame des Hauses den armen Stollen versehentlich mit einer Salzkruste ueberzogen statt des Puderzuckers. Obwohl der Stollen dann gnadenlos unter fliessendem Wasser abgewaschen wurde, war er eigentlich nicht mehr zumutbar; er landete in Alufolie eingewickelt auf dem Balkon, und wir Maenner (Vater eingeschlossen) hofften darauf, dass er allmaehlich dem Vergessen anheimfallen moege. Doch findige Voegel haben einen Weg durch das Stanniol gefunden und gewaltige Kerben hineingehauen. Dann waren wir fuer dieses Jahr befreit. Als meine Mutter dann im Spaetherbst 1974 gestorben war - ich war damals schon Student in Goettingen -, war die maennliche Restfamilie das Opfer wohlmeinender Hausfrauen. Wir, die wir uns vom alljaehrlichen Stollenzwang befreit waehnten, wurden mit insgesamt fuenfen dieser Magenbeschwerer bedacht; haben sich bis weit nach Ostern gehalten und kamen dann wohl in den Sperrmuell... * (Pro Stueck ca. 170 Kalorien / 712 kJ) ** Article: Of zer.t-netz.essen Stichworte: ZER, Stollen, Christstollen, Kuchen, Weihnachten

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hackfleisch - günstig und beliebt die vielen HackfleischsortenHackfleisch - günstig und beliebt die vielen Hackfleischsorten
Hackfleisch ist die günstigste Variante, wenn man mit schmalem Geldbeutel einkaufen geht und als Nicht-Vegetarier auf Fleisch nicht verzichten möchte.
Thema 17096 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Sarah Wiener - eine Frau setzt sich durchSarah Wiener - eine Frau setzt sich durch
Eine geradlinige Karriere beginnt wohl anders. Die 1962 geborene Wiener verließ das Mädcheninternat ohne Abschluss und trampte erst einmal quer durch Europa.
Thema 8376 mal gelesen | 22.07.2010 | weiter lesen
Creme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme FraicheCreme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme Fraiche
Milder als saure Sahne, schmeckt frischer als süße Sahne, zergeht sanft auf der Zunge und hat eine angenehm säuerliche Note - wegen all dieser Vorzüge ist die Crème fraîche aus der gehobenen Küche nicht mehr wegzudenken.
Thema 15231 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |