Rezept Chraebeli, Anisgebaeck (Aargau)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Chraebeli, Anisgebaeck (Aargau)

Chraebeli, Anisgebaeck (Aargau)

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28692
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 18579 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pfefferminze !
Nervenkräftigend, erfrischend, kühlend, wenn der „Kopf raucht“. Kleine Dosen regen an, hohe betäuben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4 gross. Eier
500 g Puderzucker
1 El. Kirsch
1 El. Anissamen; nach Geschmack bis zur doppelten Menge
500 g Mehl
Zubereitung des Kochrezept Chraebeli, Anisgebaeck (Aargau):

Rezept - Chraebeli, Anisgebaeck (Aargau)
Die Eier mit dem Zucker schaumig ruehren. Den Anis eventuell roesten, zusammen mit dem Kirsch geben und gut verruehren. Das Mehl dazusieben, mischen und zu einem festen, feuchten Teig zusammenfuegen. Aus dem Teig daumendicke Rollen formen, schraeg in 5 cm lange Stuecke schneiden, diese nochmals zwei- bis dreimal schraeg einschneiden. Die "Chraebeli" ein wenig biegen und auf ein leicht gefettetes Backtrennpapier oder Blech legen. Bei Zimmertemperatur 24 Stunden antrocknen lassen. Am unteren Rand entsteht ein etwa 2 mm breites, weisses Raendchen. Bei 140 oC in der unteren Haelfte des Backofens bei leicht geoeffneter Backofentuere etwa 20 bis 25 Minuten backen. Die "Chraebeli" erhalten beim Backen goldgelbe Fuesschen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rhabarber Ernte, Lagerung und Rezept ideen für rhabarberRhabarber Ernte, Lagerung und Rezept ideen für rhabarber
Wer kennt nicht Großmutters selbstgemachten Rhabarberkompott, die Marmeladen oder den Rhabarberkuchen mit seinem süßlich-sauren Geschmack? Entgegen landläufiger Meinung, Rhabarber sei ein Obst, ist Rhabarber ein Gemüse und zählt zu den Knöterichgewächsen.
Thema 46572 mal gelesen | 22.05.2007 | weiter lesen
Speiseöle von Arganöl bis WalnussölSpeiseöle von Arganöl bis Walnussöl
Lange Zeit waren jegliche Fette in Verruf geraten – schließlich haben Fette und Öle eine außerordentlich hohe Energiedichte.
Thema 7543 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen
Tintenfisch - Sepia, Kalmar und Oktopus köstliche MeeresfrüchteTintenfisch - Sepia, Kalmar und Oktopus köstliche Meeresfrüchte
Was in südlichen Gefilden völlig normal ist, lehrt hierzulande noch manchem Restaurantbesucher das Fürchten: Fischgerichte auf Basis von Kraken und Tintenfischen – besonders dann, wenn diese als solche noch zu erkennen sind.
Thema 21902 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |