Rezept Chinesische Selleriegemuese mit Entenbrust

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Chinesische Selleriegemuese mit Entenbrust

Chinesische Selleriegemuese mit Entenbrust

Kategorie - Gemuese, Frisch, Sellerie, Ente Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25965
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3740 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kaltes Backblech !
Kühlen Sie das Backblech gut, bevor Sie die Plätzchen backen. Sie kleben nicht so leicht an der Unterseite an, wenn Sie das nach jedem Backvorgang wiederholen. Also, mit kaltem Wasser abspülen, trocknen, wieder einfetten und weiterbacken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 Glas Getrocknete Wu-err-Pilze
2  Entenbrustfilets
3 El. Sojasauce
2 El. Reiswein oder trockener Sherry
1 mittl. Staude Stangensellerie
2 gross. Karotte
1  Schalotte
1 Tl. Garam masala
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
2 El. Kokosfett; o. Bratbutter (1)
1 El. Kokosfett; o. Bratbutter (2)
2 dl Gemuesebouillon
2 Tl. Palmzucker
2 El. Cashewnusskerne
- - Annemarie Wildeisen Meyers Modeblatt 8/98 Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Chinesische Selleriegemuese mit Entenbrust:

Rezept - Chinesische Selleriegemuese mit Entenbrust
Pilze in lauwarmem Wasser etwa 30 Minuten einweichen, dann unter fliessendem Wasser abspuelen und grob hacken. Die Fettschicht der Entenbrueste abloesen, Fleisch in 2 cm grosse Wuerfel schneiden. Mit Sojasauce und Reiswein oder Sherry mischen und kurz marinieren. Stangensellerie waschen und ruesten. Die Karotte schaelen. Beide Gemuese in etwa 3 cm lange Stengelchen schneiden. Die Schalotte schaelen und fein hacken. Die Entenbrustwuerfel abtropfen lassen und mit Kuechenpapier trockentupfen. Marinade beiseite stellen. Das Fleisch mit Garam masala, Salz und Pfeffer wuerzen. Kokosfett oder die Bratbutter (1) erhitzen. Fleisch in Portionen je 1/2 Minute kraeftig anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Kokosfett oder Bratbutter (2) erhitzen. Die Schalotte anduensten. Stangensellerie, Karotte und Pilze dazugeben und waehrend 4 bis 5 Minuten knackig braten. Gemuesebouillon, beiseite gestellte Marinade und Palmzucker mischen. Zum Gemuese geben, mit Salz und Pfeffer wuerzen und nochmals 4 bis 5 Minuten garen. Das Fleisch untermischen und gut heiss werden lassen. Mit grob gehackten Cashewnuessen bestreuen und sofort servieren. :Fingerprint: 21185630,101318781,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Schwertfisch: Gladiator der MeereDer Schwertfisch: Gladiator der Meere
Die Schwertfische fühlen sich eigentlich in warmen oder sogar tropischen Gewässern wohl und nur dort laichen sie auch.
Thema 8445 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Shiitake Gesundheitspilz: der Shii-TakeShiitake Gesundheitspilz: der Shii-Take
Die Heimat des braunkappigen Lamellenpilzes ist Ostasien, doch auch in Europa ist der Shii-Take mittlerweile sehr geschätzt.
Thema 5597 mal gelesen | 02.03.2009 | weiter lesen
Schmalzgebäck ist beliebt im Karneval!Schmalzgebäck ist beliebt im Karneval!
Im Januar und Februar eines jeden Jahres laufen die Karnevalisten zur Höchstform auf: Es wird geschunkelt, gefeiert und natürlich fließt dabei auch Alkohol. Ebenso wichtig wie ein frisches Kölsch sind Berliner, Krapfen, Mutzenmandeln & Co.
Thema 3352 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |