Rezept China Paeckchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept China-Paeckchen

China-Paeckchen

Kategorie - Vorspeise, Warm Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28040
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5996 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zwiebeln ohne Tränen schneiden !
Bevor Sie die Zwiebeln schneiden, legen Sie sie einige Zeit in den Kühlschrank, Das erspart Ihnen einige Tränen. Oder schälen Sie sie unter fließendem, kaltem Wasser. Oder atmen Sie durch den Mund – so, als hätten Sie Ihre Nase mit einer Wäscheklammer zugemacht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
24  Reispapierblaetter 24 cm Durchmesser
- - Asiatischer Schnittknoblauch oder Schnittzwiebel blanchiert
3 El. Erdnussoel
2 El. Austernsauce
1 El. Helle Sojasauce
1 El. Reiswein
- - Sesamoel
- - Salz
- - Pfeffer
250 g Tofu; am Stueck
1 Bd. Fruehlingszwiebel
1 klein. China-Kohl
2  Knoblauchzehen
1 klein. Stueck Ingwerwurzel
3  Rote Chillies
8  Wasserkastanien
- - Frischer Koriander
Zubereitung des Kochrezept China-Paeckchen:

Rezept - China-Paeckchen
Fuer die Marinade alle Zutaten mischen und zugedeckt ziehen lassen. Fuer die Fuellung Fruehlingszwiebeln schraeg in feine Streifen schneiden, China-Kohl ebenfalls fein schneiden. Knoblauch, Ingwer und Chillies fein hacken. Mit dem Gemuese und den uebrigen Zutaten mischen. Jeweils 2 bis 3 vorbereitete Reisblaetter (*) aufeinanderlegen. Die Fuellung mit dem marinierten Tofu in der Mitte darauf verteilen. Seiten einschlagen und aufrollen. Mit den Knoblauch- oder den Zwiebelstengeln wie ein Paeckchen verschnueren. In einem Wok etwas Oel rauchend heiss werden lassen, die Paeckchen portionenweise unter Wenden 3 bis 5 Minuten braten. Herausnehmen, auf Kuechenpapier kurz abtropfen lassen. Mit Eiernudeln oder gedaempftem reis servieren. (*) Die trockenen Blaetter einzeln ca. 30 Sekunden in ein flaches Gefaess mit Wasser oder Bier tauchen. Dann nebeneinander auf ein feuchtes Kuechentuch geben und richtig durchweichen lassen, bis sie weiss sind. Varianten: Tofu durch Haehnchenbruestchen ersetzen. Wasserkastanien weglassen, dafuer Sojasprossen verwenden. Reispapier durch Strudelteig ersetzen. :Fingerprint: 21560430,101318754,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Das Essen im Mittelalter wie war das?Das Essen im Mittelalter wie war das?
Vielleicht haben Sie selbst schon einmal an einem Rittermahl teilgenommen, oder Sie kennen jemanden der das gemacht hat. Zumindest haben sie in Ritterfilmen schon die Festgelage bewundert die hier und da aufgetragen wurden.
Thema 29457 mal gelesen | 24.04.2007 | weiter lesen
Bitterstoffe sind wichtig für Ihre ErnährungBitterstoffe sind wichtig für Ihre Ernährung
Erinnern Sie sich noch, wie vor etwa 20 oder 30 Jahren Chicorée schmeckte? Der innere Spross war gallebitter, und die meisten Leute entfernten ihn vor dem Essen. Auch Spargel hatte ein kräftiger bitteres Aroma als heute.
Thema 22133 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen
Sherry - Der Aperitif aus AndalusienSherry - Der Aperitif aus Andalusien
Er gehört zu den Lieblingsgetränken der Spanier, Holländer und Deutschen, die Engländer lieben ihn als Aperitif, aber auch Amerikaner und Japaner sind sich einig, dass ein guter Sherry zu den Genüssen dieser Welt gehört.
Thema 8901 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |