Rezept Chicken Madras

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Chicken Madras

Chicken Madras

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15070
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8658 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schönes Farbe für die Fleischbrühe !
Braten Sie die Knochen für die Fleischbrühe vor dem Kochen gut an. Sie erhält dann eine schöne dunkelbraune Farbe. Außerdem ist in den Knochen Gelatine enthalten, die die Bratensoße oder Fleischbrühe andickt. Die beste Gelierkraft haben Kalbsknochen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
50 g Kokosraspel
1/4 l Milch
2  Zwiebeln
2  Knoblauchzehen
1/8 l Gefluegelbruehe
1  Chilischote, rot
100 g Creme fraiche
100 g Ananas in Stuecken,
Zubereitung des Kochrezept Chicken Madras:

Rezept - Chicken Madras
a.d.Dose 100 g Karotten 50 g Cashewkerne, gesalzen 300 g Haehnchenfilet Weisser Pfeffer, fr.gem. 2 T Sojaoel Paprika, rosenscharf Salz, Curry Zitronensaft 1 Banane, klein - Koestliches aus dem Wok, - erfasst u. getestet von - M.Sauerborn (Falken Verl.) - Thomas Blumenschein Die Kokosraspel in Milch etwa 1/2 Stunde einweichen. Das Gemuese und den Knoblauch fein wuerfeln. Das Fleisch in grobe Stuecke schneiden, im Wok (oder in einer hohen Pfanne) von allen Seiten in Oel scharf anbraten. Herausnehmen, salzen und mit viel Curry bestaeuben. Das Gemuese im restlichen Fett anbraten, die Banane schaelen, zerdruecken und daruntermischen. Alles mit Bruehe abloeschen und 5 Minuten kochen lassen. Mit Curry abschmecken. Die Chilischote entkernen und in feine Ringe schneiden, die Kokosmilch durchseihen, beides mit dem Haehnchenfleisch, der Creme fraiche, den Ananasstueckchen und den Cashewkernen unter das Gemuese ruehren. Alles 10-20 Minuten schmoren lassen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika, Curry, Zitronen- und Ananassaft nicht zu scharf abschmecken. Dazu passt Reis und ein gruener Salat. * Quelle: ** Gepostet von Thomas Blumenschein Date: Fri, 21 Apr 1995 Stichworte: Gefluegel, Indien, Kokos, Curry, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 1Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 1
Mancher mag bei „Black Food“ an eine Zierfischfuttermarke denken, aber nein, Black Food ist ein neuer Trend für Gourmets und Gourmands.
Thema 19613 mal gelesen | 15.12.2008 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 6 Der Countdown läuftHartz IV - Tag 6 Der Countdown läuft
Der Countdown läuft, in wenigen Tagen ist der Selbstversuch vorbei. Nun heißt es, den ersten Teil der Ernährung schon einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen: Habe ich mich halbwegs gesund ernährt? Heute ist das Thema Eiweiß an der Reihe.
Thema 8840 mal gelesen | 16.03.2009 | weiter lesen
Frankfurter Traditionen das MarzipangebäckFrankfurter Traditionen das Marzipangebäck
Plätzchen auf Marzipanbasis haben in Frankfurt Tradition: Schon im 15. und 16. Jahrhundert stellte man dort die berühmten Frankfurter Brenten her.
Thema 6752 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |