Rezept Chateaubriand mit Sauce Bearnaise

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Chateaubriand mit Sauce Bearnaise

Chateaubriand mit Sauce Bearnaise

Kategorie - Fleisch, Rind, Sauce, Niedertemp Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25808
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 54400 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Übrige Eidotter !
Wenn Sie frische Eidotter übrig behalten haben, dann lassen Sie sie vorsichtig in eine Tasse gleiten. Füllen Sie etwas kaltes Wasser darüber und stellen die Tasse in den Kühlschrank. Die Dotter trocknen nicht aus und halten sich somit einige Tage frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Rinderfilet; aus der Mitte
- - Salz
- - Pfeffer
- - Butterschmalz
3  Schalotten, feingehackt
30  Estragonblaetter,feingehackt
1 Tl. Kerbel, feingehackt
250 g Butter, geklaert
1/2 Tl. Pfeffer, zerstossen
100 ml Weissweinessig
100 ml Weisswein
4  Eigelb
- - Salz, Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Chateaubriand mit Sauce Bearnaise:

Rezept - Chateaubriand mit Sauce Bearnaise
Eine Platte in den auf 80GradC vorgeheizten Backofen stellen und aufwaermen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer wuerzen und im heissen Butterschmalz von allen Seiten in 7 Minuten kraeftig anbraten. Dann das Fleisch herausnehmen, auf die Platte legen und im 80°C warmen Ofen in 1 3/4 Stunden garziehen lassen. Fuer die Sauce Estragon, Schalotten, Pfeffer und Weinessig in kleinem Topf in etwa 6-8 Minuten einkochen. Es soll nur etwa 1-2 Essloeffel uebrigbleiben. Durchsieben und Rueckstaende gut ausdruecken. Unter diese Reduktion nach und nach mit dem Schneebesen die Eigelbe ruehren. Ueber dem siedend heissen Wasserbad schaumig aufschlagen. Falls die Masse zu dick wird, einen EL kaltes Wasser zugeben. Wenn eine cremige Konsistenz erreicht ist, langsam unter staendigem Schlagen die geklaerte Butter zugeben. :Fingerprint: 21121772,73859118,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Das Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom MüsliDas Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom Müsli
Das Schweizer Bircher Müsli ist die Mutter aller Cerealien-Milch-Mischungen und hat in seiner Ur-Rezeptur nicht mehr viel mit den heutigen Supermarkt-Produkten gemein.
Thema 20456 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen
Hanf im Essen genießen - als Dessert oder MahlzeitHanf im Essen genießen - als Dessert oder Mahlzeit
Wer jetzt an rauscherzeugende Haschplätzchen denkt, liegt voll daneben: die Rede ist von biologisch angebautem Speisehanf für eine gesunde Vollwert-Ernährung.
Thema 11525 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen
Philippinische Küche - ein Potpourri der GeschmackseinflüssePhilippinische Küche - ein Potpourri der Geschmackseinflüsse
Was vereint die Philippinen und Spanien? Viele kulinarische Gemeinsamkeiten. Der philippinischen Küche sind die Einflüsse aus verschiedenen Ländern wie China, Malaysia, Indien, Japan oder sogar Amerika anzumerken, doch einen besonders prägenden Einfluss hat die spanische Küche hinterlassen.
Thema 7284 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |