Rezept Charlotte von Kuerbisgelee und Quarkcreme

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Charlotte von Kuerbisgelee und Quarkcreme

Charlotte von Kuerbisgelee und Quarkcreme

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11346
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2971 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Klumpenfreies Salz !
Salz bleibt im Salzstreuer schön rieselfähig und klumpt nicht, wenn man ein paar rohe Reiskörner dazugibt – sie ziehen die Feuchtigkeit stärker an als das Salz.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
800 g Kuerbisfleisch klein gewuerfelt
5 dl Milch
1  Vanilleschote; (1)
500 g Magerquark
300 g Zucker
5 dl Doppelrahm
1  Vanilleschote; (2)
12  Scheibe Weisse Gelatine
20  Loeffelbiskuits
Zubereitung des Kochrezept Charlotte von Kuerbisgelee und Quarkcreme:

Rezept - Charlotte von Kuerbisgelee und Quarkcreme
Kuerbisfleisch knapp mit Wasser bedeckt aufkochen, 15 Minuten garen und sehr gut abtropfen lassen. Die Milch mit 1/3 des Zuckers und laengs halbierte Vanilleschrote (1) aufkochen, die Kuerbiswuerfel zufuegen und so lange koecheln lassen, bis die Milch verdampft ist. Die Vanilleschote entfernen, den Topfinhalt puerieren und warm halten. Die Haelfte der Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen, ausdruecken und in dem Pueree aufloesen. Kalt stellen und leicht gelieren lassen. Die Sahne mit dem restlichem Zucker steifschlagen. Die Vanilleschote (2) aufschlitzen, auskratzen und das Mark mit der Haelfte der Schlagsahne unter den Quark mischen. Die restliche Gelatine einweichen, ausdruecken und in wenig heissem Wasser aufloesen, unter den Quark mischen. Die uebrige Schlagsahne unter das leicht gelierte Kuerbisgelee ruehren. Eine Charlottenform mit den Loeffelbiskuits auslegen und die Kuerbiscreme abwechselnd mit der Quarkmischung in vier Schichten hineinfuellen. Mit Loeffelbiskuits bedecken und die Charlotte ueber Nacht im Kuehlschrank ganz fest werden lassen. Am naechsten Tag stuerzen, mit hauchduennen Kuerbisstreifen garniert servieren. * Quelle: Bunte, 45/1994 erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sun, 13 Nov 1994 Stichworte: Suessspeise, Kalt, Kuerbis, Quark, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schwarzwurzel Spargel des kleinen MannesSchwarzwurzel Spargel des kleinen Mannes
Schon seit dem Altertum bis ins Mittelalter hinein hatte die wildwachsende Schwarzwurzel einen ausgezeichneten Ruf. Allerdings nicht als aromatisches Gemüse. Sie galt als wirksame Heilpflanze.
Thema 8778 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Paella ein Hauch von Spanien, Paella mit RezeptideenPaella ein Hauch von Spanien, Paella mit Rezeptideen
Wer kenn sie nicht? Paella, das spanische Nationalgericht aus der Region Valencia. Die Original Paella besteht aus Reis, Hühnchenfleisch, Schweinefleisch und Kaninchen. Die gemischte Paella mit Meeresfrüchten ist durch die Touristen entstanden.
Thema 56744 mal gelesen | 13.08.2007 | weiter lesen
Whisky Ratgeber - wie erkennt man einen guten Whisky ?Whisky Ratgeber - wie erkennt man einen guten Whisky ?
Wer sich zum ersten Mal an den Whisky heranwagt, wird beim Probieren der preiswerteren, weltbekannten Marken vermutlich rätseln, warum Kenner ihren letzten Cent für eine Flasche des goldgelben Genussgetränkes opfern würden.
Thema 22081 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |