Rezept Charlotte von Kuerbisgelee und Quarkcreme

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Charlotte von Kuerbisgelee und Quarkcreme

Charlotte von Kuerbisgelee und Quarkcreme

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11346
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2838 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Angst vor dem Silvesterkater !
Ein Rezept von Franz Josef Strauß: Eine kleine Dosis Rizinusöl vor der Feier und zwischendurch jede Stunde eine Scheibe Speck.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
800 g Kuerbisfleisch klein gewuerfelt
5 dl Milch
1  Vanilleschote; (1)
500 g Magerquark
300 g Zucker
5 dl Doppelrahm
1  Vanilleschote; (2)
12  Scheibe Weisse Gelatine
20  Loeffelbiskuits
Zubereitung des Kochrezept Charlotte von Kuerbisgelee und Quarkcreme:

Rezept - Charlotte von Kuerbisgelee und Quarkcreme
Kuerbisfleisch knapp mit Wasser bedeckt aufkochen, 15 Minuten garen und sehr gut abtropfen lassen. Die Milch mit 1/3 des Zuckers und laengs halbierte Vanilleschrote (1) aufkochen, die Kuerbiswuerfel zufuegen und so lange koecheln lassen, bis die Milch verdampft ist. Die Vanilleschote entfernen, den Topfinhalt puerieren und warm halten. Die Haelfte der Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen, ausdruecken und in dem Pueree aufloesen. Kalt stellen und leicht gelieren lassen. Die Sahne mit dem restlichem Zucker steifschlagen. Die Vanilleschote (2) aufschlitzen, auskratzen und das Mark mit der Haelfte der Schlagsahne unter den Quark mischen. Die restliche Gelatine einweichen, ausdruecken und in wenig heissem Wasser aufloesen, unter den Quark mischen. Die uebrige Schlagsahne unter das leicht gelierte Kuerbisgelee ruehren. Eine Charlottenform mit den Loeffelbiskuits auslegen und die Kuerbiscreme abwechselnd mit der Quarkmischung in vier Schichten hineinfuellen. Mit Loeffelbiskuits bedecken und die Charlotte ueber Nacht im Kuehlschrank ganz fest werden lassen. Am naechsten Tag stuerzen, mit hauchduennen Kuerbisstreifen garniert servieren. * Quelle: Bunte, 45/1994 erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sun, 13 Nov 1994 Stichworte: Suessspeise, Kalt, Kuerbis, Quark, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bio wir wollen alle nur das BesteBio wir wollen alle nur das Beste
Bedächtig nagt die scheinbare Hilflosigkeit an unserer Konsequenz. Die Folge ist meist ein noch viel schlimmer nagendes schlechtes Gewissen. Wieder konnten wir nicht widerstehen!
Thema 5225 mal gelesen | 05.03.2007 | weiter lesen
Juan Amador - ein umtriebiges Genie am KochtopfJuan Amador - ein umtriebiges Genie am Kochtopf
Eigentlich zog es den Schwaben mit den spanischen Wurzeln, der im Dezember 1968 geboren wurde, nicht in die Küche, sondern ins Hotelfach. Feinschmecker sei Dank absolvierte Juan Amador jedoch mangels Alternativen eine Ausbildung als Kochanwärter.
Thema 4413 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Haggis - gefüllter schottischer SchafsmagenHaggis - gefüllter schottischer Schafsmagen
Das Nationalgericht der Schotten ist dagegen eher berüchtigt. Die Rede ist vom Haggis, einem gefüllten Schafsmagen, der in der Regel mit zerstampften Kartoffeln (tatties) und weißen Rüben (neeps) serviert wird.
Thema 13715 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |