Rezept Char siu: Kantonesisches geroestetes Schweinefleisch

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Char-siu: Kantonesisches geroestetes Schweinefleisch

Char-siu: Kantonesisches geroestetes Schweinefleisch

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9907
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8317 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Haschee !
Warmes Gericht aus gebratenem oder gekochtem, fein gehacktem Fleisch oder Fisch. Wird in einer gebundenen Soße serviert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1 kg leicht durchwachsenes Schweinefleisch
- - (Bratenstueck)
2 El. duennfluessiger Bienenhonig
2 El. Hoisin-Sauce
2 El. Gelbe-Bohnen-Sauce
4 El. helle Sojasauce
6 El. Zucker
1 El. Reiswein oder halbtrockener Sherry
1 Tl. Salz
Zubereitung des Kochrezept Char-siu: Kantonesisches geroestetes Schweinefleisch:

Rezept - Char-siu: Kantonesisches geroestetes Schweinefleisch
Als Hauptmahlzeit ausreichend fuer 4, mit 4 weiteren Gerichten fuer 8 Personen. Das Fleischstueck in 4 Streifen schneiden. Fett nicht wegschneiden, es wird beim Roesten schoen knusprig und schmeckt koestlich. Die Streifen 3-4 mal zickzackfoermig anschneiden, jedoch nur dreivierteltief einschneiden, damit die Streifen am Stueck bleiben. Dadurch dringt die Marinade besser ein, und die Stuecke bekommen das typische Char-siu-Aussehen. Marinieren: Saucen, Zucker, Wein und Salz mischen, das Fleisch sorgfaeltig damit vermischen und 4 Stunden stehenlassen. Alle halbe Stunde wenden. Die Streifen auf einen Grillrost legen. Im vorgeheizten Backofen im oberen Drittel bei 190 Grad 25-30 Minuten roesten. Darunter ein Tropfblech mit gut 1 cm Wasser schieben; der sich bildende Dampf verhindert ausserdem, dass das Fleisch austrocknet. Die Stuecke rundum mit der vorher in der Schuessel abgetropften Marinade bestreichen, wenden und nun die andere Seite 25-30 Minuten bei 180 Grad grillen. Den Rost mit dem Fleisch herausnehmen und sofort mit dem Honig bestreichen. In Scheiben schneiden und servieren. Anmerkung: Das Fleisch kann auch aufgewaermt werden. Man schiebt es auf einem Rost fuer 12 Minuten in den auf 180 Grad erhitzten Backofen. Uebrige Marinade kann erwaermt als Dip gereicht werden. Auch Schaelrippchen sind auf dies Art zubereitet koestlich ;-9 ** Erfasst und gepostet von K.-H. Boller e-mail: BOLLERIX@WILAM.north.de vom 09.06.1994 Stichworte: Chinesisch, Schweinefleisch, Asien, P6, Grillen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Chicken Wings mit würziger MarinadeChicken Wings mit würziger Marinade
Sicher – die Hühnerbrust gehört mit ihrem weißen, zarten Fleisch zu den beliebtesten Teilen des Geflügeltiers.
Thema 18648 mal gelesen | 31.08.2008 | weiter lesen
Küche optimal nutzen, und praktisch einrichtenKüche optimal nutzen, und praktisch einrichten
Wie man seine Küche optimal einrichtet, das kann ein Architekt grob planen. Oft aber wird zuviel Wert auf den Stil gelegt, und völlig vergessen, dass eine Küche in erster Linie praktisch sein muss.
Thema 14607 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen
Katerfrühstück - was man beachten sollte!Katerfrühstück - was man beachten sollte!
Wer Feste feiert, wie sie fallen, und gern geistigen Getränken dabei zuspricht, kennt das flaue Gefühl im Magen und den Brummschädel am Tag danach.
Thema 33128 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |