Rezept Champagnertorte

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Champagnertorte

Champagnertorte

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16670
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6450 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Banane !
Beruhigen die Nerven, man ißt sie bei Magen und Nierenerkrankungen, gegen Gicht

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
100 g Mehl
40 g Puderzucker
1  Eigelb; Gewichtsklasse 3
50 g Butter
1/2  Vanilleschote; Mark davon
50 g Butter
4  Eier; Gewichtsklasse 3
150 g Zucker
1  Zitrone, unbehandelt; die abgeriebene Schale davon
100 g Mehl
100 g Speisestaerke
2 El. Himbeer-Gelee
6  Scheibe Gelatine, weiss
2  Eier; Gewichtsklasse 3
2  Eigelb; Gewichtsklasse 3
50 g Zucker
125 ml Champagner
1  Zitrone, unbehandelt; Saft und abgeriebene Schale
400 g Schlagsahne
75 g Baiser
75 g Kuvertuere, weiss
100 g Himbeeren, Tk-Ware
1 Tl. Puderzucker
Zubereitung des Kochrezept Champagnertorte:

Rezept - Champagnertorte
Fuer den Muerbeteig Mehl, Puderzucker, Eigelb, Butter und Vanillemark glatt verkneten. In Folie gewickelt ca. 30 min. in den Kuehlschrank legen. Fuer den Biskuit Butter schmelzen. Eier trennen. Eiweiss steif schlagen. Zucker dabei einrieseln lassen. Eigelb und Zitronenschale unterruehren. Mehl und Speisestaerke auf den Eischaum sieben, unterheben, Butter unterziehen. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform fuellen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd:175 Grad/Gas: Stufe 2) 20-25 Minuten backen. Muerbeteig auf dem Springformboden ausrollen, mit einer Gabel mehrfach einstechen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd:200 Grad/Gas: Stufe 3) 10-15 Minuten backen. Gelee erwaermen, auf den Muerbeteigboden streichen. Ausgekuehlten Biskuit in 2 Boeden teilen. Einen Boden auf den Muerbeteig legen. Springformrand darumlegen. Fuer die Champagnercreme Gelatine einweichen. Eier trennen. Alle Eigelb und Zucker cremig schlagen. Champagner, Zitronensaft, und -schale unterruehren. Gelatine ausdruecken, aufloesen und unterruehren. Kurz kaltstellen. 1/4 der Sahne und Eiweiss getrennt steif schlagen, unterheben, wenn die Creme beginnt dicklich zu werden. Die Haelfte auf den Biskuit streichen. Zweiten Biskuit drauflegen, restliche Creme draufstreichen. Ca. 1 Stunde kalt stellen. Baiser zerbroeseln. Kuvertuere in Spaene schneiden. Restliche Sahne steif schlagen, Torte rundherum damit bestreichen. Rand mit einigen Schokospaenen bestreuen. Baiser auf die Torte geben. Restliche Spaene dazwischen streuen, mit Himbeeren verzieren. Mit Puderzucker bestaeubt servieren. Zubereitung ca. 2 1/4 Std. ohne Wartezeit; Arbeitszeit ca. 1 3/4 Std. 1 Torte = 16 Stueck = ca. 360 kcal/1510 Joule pro Stueck Tip: Biskuit nach dem Backen immer auf ein Kuchengitter gestuerzt auskuehlen lassen. So bekommt er Luft, bleibt schoen trocken und klebt nicht. * Quelle: Unbekannt erfasst: A.Bendig 30.7.95 Stichworte: Backen, Torte, Champagner, Muerbeteig, Biskuit, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salmonellen und Bakterien vorbeugenSalmonellen und Bakterien vorbeugen
Man sieht sie nicht, man riecht sie nicht, man schmeckt sie nicht. Salmonellen. Was sich anhört, als wäre es mit den Lachsen verwandt, ist in Wirklichkeit eine Bakterienart.
Thema 6947 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Der Elsass Kulinarisch - Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au VinDer Elsass Kulinarisch - Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au Vin
Leben wie Gott in Frankreich – dafür muss nicht in die Ferne geschweift werden. Direkt an der deutschen Grenze, zwischen Straßburg und Mühlhausen, liegt eine Region, die bei Feinschmeckern einen erstklassigen Ruf genießt.
Thema 14995 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Kürbis die Farbenfrohe BeerenfruchtKürbis die Farbenfrohe Beerenfrucht
Jetzt prangen sie wieder in allen Farben des Herbstes: leuchtend orange, sonnengelb, aber auch noch dunkelgrün, mit oder ohne Streifen, rund, oval, mit merkwürdigen Auswüchsen. Die Rede ist von Kürbissen.
Thema 6585 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |