Rezept Cazón en Adobo (Marinierter Hai)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Cazón en Adobo (Marinierter Hai)

Cazón en Adobo (Marinierter Hai)

Kategorie - Fisch, Fritieren, Marinieren, Spanien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26056
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9938 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schlapper Salat !
Rauke oder Kopfsalat, die durch Lagerung schlapp geworden sind, werden wieder frisch, wenn sie für 5 Minuten in warmem Wasser liegen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
750 g Hai (Cazón)
50 ml Olivenöl
50 ml Weinessig
1 El. Wasser
3  Knoblauchzehen, gehackt
1/4 Tl. Paprika (edelsüß)
1 Tl. Oregano
1/2 Tl. gemahlener Pfeffer
1 Prise Cumin
1/2 Tl. Salz
- - Mehl
- - Olivenöl
- - Frühlingszwiebeln
- - Karotten
Zubereitung des Kochrezept Cazón en Adobo (Marinierter Hai):

Rezept - Cazón en Adobo (Marinierter Hai)
Den Fisch in ca. 4 cm große Würfel schneiden, Haut und Gräten entfernen. In eine Glas- oder Keramikschüssel geben. Das Öl, den Essig, Wasser, Knoblauch, Paprika, Oregano, Pfeffer, Cumin und Salz mischen und über den Fisch geben. Alles vorsichtig mischen. Mindestens 6 Stunden, besser über Nacht ziehen lassen. Dann den Fisch gut abtropfen lassen, in Mehl wenden und in heißem Öl fritieren, bis er goldbraun und knusprig ist. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und heiß servieren. In der übrigen Marinade die Frühlingszwiebeln, Karotten und anderes Gemüse kochen, gerade so viel Wasser zugeben, daß es bedeckt ist. Abtropfen lassen und zusammen mit dem fritierten Fisch servieren. :Quelle : Cooking in Spain von Janet Mendel Searl :Erfasser : Sylvia Mancini

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Speiseeis im Vergleich, und dabei noch Kalorien sparenSpeiseeis im Vergleich, und dabei noch Kalorien sparen
Speiseeis lieben Groß und Klein. Je höher die Außentemperaturen steigen, desto größer die Lust auf den kühlen Genuss, ob am Stil oder als frisch gestochene Kugel, im Becher oder im Hörnchen.
Thema 4542 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Eisen: Ein kraftvolles SpurenelementEisen: Ein kraftvolles Spurenelement
Eisen (Ferrum) ist ein essentielles Spurenelement und für den menschlichen Körper unverzichtbar. Ob Sauerstofftransport, Zellatmung oder Blutbildung – ohne Eisen geht hier nichts.
Thema 3673 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen
Zink in Lebensmittel ist gut für Haut, Haare und HormoneZink in Lebensmittel ist gut für Haut, Haare und Hormone
Ist die kalte Jahreszeit erst wieder im Anmarsch, so häufen sich auch wieder Schnupfen, Grippe & Co. Ein Spurenelement kann das Immunsystem auf Trab bringen: Zink.
Thema 41322 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |