Rezept Cassoulet

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Cassoulet

Cassoulet

Kategorie - Gratins Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23239
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12559 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zucchini !
entschlackend, fördert den Harnfluß

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
500 g weiße Bohnen
2 gross. Zwiebeln, gewürfelt
- - Salz und Pfeffer
1  Lorbeerblatt
3  Gewürznelken
2  Gänsekeulen
250 g Schweinefleisch,
- - in Würfel geschnitten
3 El. Gänseschmalz
1 Bd. Suppengemüse
250 g Knoblauchwurst,
- - in Scheiben geschnitten
1/5 l Rotwein
2 El. Tomatenmark
- - etwas Cayennepfeffer
4  Knoblauchzehen,
- - durchgepreßt
1 Bd. glatte Petersilie,
- - gehackt
3 El. Semmelbrösel
- - einige Butterflöckchen
Zubereitung des Kochrezept Cassoulet:

Rezept - Cassoulet
Bohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Dieses Wasser abschütten und soviel frisches Wasser zugeben, daß die Bohnen gut bedeckt sind (am besten Mineralwasser, das macht die Bohnen zarter und leichter verdaulich), Zwiebelwürfel, Pfeffer, Salz, Lorbeerblatt und Nelken zugeben und das Ganze eineinhalb Stunden kochen; die Bohnen dürfen nicht zerfallen. Gänsekeulen entbeinen, in Würfel schneiden (die Knochen kann man mit den Bohnen kochen) und mit dem Schweinefleisch in Gänseschmalz anbräunen, kleingeschnittenes Suppengrün und Knoblauchwurst dazugeben und etwa zehn Minuten anschmoren. Nun mit Rotwein ablöschen und etwa 45 Minuten zugedeckt schmoren. Tomatenmark, Knoblauch und gehackte Petersilie untermischen und das Ganze mit Cayennepfeffer, Salz und eventuell etwas Rotwein abschmecken. Die Bohnen werden nun mit dem geschmorten Fleisch vermischt und in eine gut ausgefettete feuerfeste Form gegeben. Auf der Oberfläche verteilt man die Semmelbrösel, gibt einige Butterflöckchen darüber und backt nun das Ganze etwa 45 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad. Spezialisten versuchen, nach der halben Garzeit die Kruste zu lösen, zu wenden und erneut mit Butterflöckchen zu bestreuen. Das Cassoulet serviert man - heiß - in der Form und reicht frisches Stangenweißbrot und einen kräftigen Rotwein dazu. MMMMM----------------erfaßt von: Gisela Bromberg----------------------

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Kochbanane - eine exotische DelikatesseDie Kochbanane - eine exotische Delikatesse
Banane ist nicht gleich Banane. In den Supermärkten trifft man Kochbananen immer häufiger an. Sie sehen zwar nicht so hübsch aus, wie ihre tropischen Verwandten, schmecken aber mindestens genauso gut.
Thema 11949 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Gulasch - Feinschmecker Gulasch mit RinderfiletGulasch - Feinschmecker Gulasch mit Rinderfilet
Gulasch hat zu Unrecht seinen Stempel als Allerwelts-Kantinenessen erhalten. Ohne Zweifel herrscht in deutschen Mensen ein Übermaß an mittelmäßigen Gulaschgerichten, die auf Basis von Fleisch minderer Qualität und ohne Finesse zubereitet wurden.
Thema 52726 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen
Fenchel - Fenchel das leckere Anti-Stress GemüseFenchel - Fenchel das leckere Anti-Stress Gemüse
Mancher kennt Fenchel wohl nur als Bübchentee aus Kindertagen, um einen aufgewühlten Magen zu beruhigen. Dafür verwendet man die anisartig schmeckenden Samen des wilden Fenchels oder des Gartenfenchels.
Thema 66944 mal gelesen | 13.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |