Rezept Capretto (Zickeln/Gitzi)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Capretto (Zickeln/Gitzi)

Capretto (Zickeln/Gitzi)

Kategorie - Fleisch, Ziege, Tessin, Schweiz Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25218
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 14281 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gewürze und Tee !
möglichst nicht nebeneinander lagern, sonst besteht die Gefahr dass das Gewürzaroma auf den Tee abfärbt. Sowohl Tee als auch Gewürze lagert man am besten trocken und in verschließbaren Behältern und nicht in der Nähe des Herdes. Die Wärme bekommt den empfindlichen Aromen gar nicht gut.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
3 kg Zicklein
250 g Butter
2 Tas. Weisswein, trocken
- - Salz
- - Rosmarin, viel
- - Marsala
Zubereitung des Kochrezept Capretto (Zickeln/Gitzi):

Rezept - Capretto (Zickeln/Gitzi)
Der Metzger muss das Zicklein in Stuecke schneiden. Vor dem Kochen muss es mit einem Tuch gut (z.B. von allfaelligen Haaren) gesaeubert werden. Butter zergehen lassen und Stuecke gut anbraten. Salzen, mit Wein abloeschen und unter staendigem Wenden 1 1/2 Stunden kochen. Gegen Ende der Kochzeit viel Rosmarin beigeben. Evt. ein wenig Wasser zugeben. Rezept aus der Gegend von Bellinzona Das ist das traditionelle Osteressen. Es wird oft im Ofen zubereitet, aber in der Pfanne bleibt es zarter. Es heisst vor allem aufpassen, damit das Fleisch nicht am Pfannenboden anbrennt. Es ist auch zu empfehlen, die Fleischstuecke fast staendig zu wenden. Variante: Es gibt Leute, die den Rosmarin gleich zu Beginn zugeben. Es besteht allerdings das Risiko, dass er anbrennt. Man kann auch den Wein mit etwas Marsala verfeinern. Anmerkung Petra: Weisswein nach und nach zugeben, soll immer wieder einkoecheln, dazwischen immer mal etwas Marsala angiessen, es soll ein sirupartiger Bratfond entstehen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Himbeeren - schmackhaft und gesundHimbeeren - schmackhaft und gesund
Die leckeren roten Beeren, die uns unterwegs in freier Natur oder im Garten begegnen, sind nicht nur eine willkommene gesunde Abwechslung, sondern auch noch medizinisch wirksam.
Thema 4773 mal gelesen | 16.09.2009 | weiter lesen
Schonkost für das eigene WohlbefindenSchonkost für das eigene Wohlbefinden
Schonkost ist nicht nur empfohlen bei bestimmten Erkrankungen, sondern sorgt auch in der alltäglichen Ernährung für Wohlbefinden und mehr Lebensqualität.
Thema 94333 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen
Kräutertee - Eine gesunde AbwechslungKräutertee - Eine gesunde Abwechslung
Kräutertees werden oft mit schlecht schmeckenden Tees, die heilsam sind, in Verbindung gebracht. In Wahrheit befinden sich unter den Kräutertees für jeden Geschmack leckere Mischungen mit wohltuender Wirkung.
Thema 7243 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |