Rezept Caponata siciliana (Auberginen Gemuese m.Oliven u.Kape

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Caponata siciliana (Auberginen-Gemuese m.Oliven u.Kape

Caponata siciliana (Auberginen-Gemuese m.Oliven u.Kape

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21074
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 27888 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 2

Küchentipp: Gebratener Speck !
Legen Sie Schinkenspeck einige Minuten ins kalte Wasser, bevor Sie ihn braten. Er wellt sich dann nicht mehr so stark. Und wenn Sie ihn ganz langsam erhitzen und mit einer Gabel an mehreren Stellen einstechen, dann schrumpft er auch viel weniger.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Mittelgrosse Auberginen
1  Tas. Olivenoel
1  Zwiebel
500 g Tomaten
- - Salz
- - Pfeffer
1  Tas. Essig; evtl. mehr
2 El. Zucker
100 g Gruene Oliven
1 El. Kapern
2  Stengel Stangensellerie
Zubereitung des Kochrezept Caponata siciliana (Auberginen-Gemuese m.Oliven u.Kape:

Rezept - Caponata siciliana (Auberginen-Gemuese m.Oliven u.Kape
Die Auberginen grob wuerfeln, mit Salz bestreuen und mindestens eine halbe Stunde Wasser ziehen lassen. Dann trockentupfen, anschliessend im heissen Oel portionenweise hellbraun braten und auf Kuechenpapier abtropfen lassen. Zwiebel hacken, duensten, etwas spaeter die geschaelten und in Stuecke geschnittenen Tomaten im gleichen Oel geben und 15 Minuten kochen lassen. Anschliessend mit Salz und Pfeffer wuerzen. Unterdessen bringt man den Essig mit dem Zucker zum Kochen, gibt Oliven, Kapern und die in Stueckchen geschnittene Selleriestange dazu und laesst auf kleinem Feuer 10 Minuten koecheln. Man vermischt die Tomatensauce mit den Auberginen, Kapern und Sellerie, gibt einen Teil des Essigs dazu und laesst nochmals 15 Minuten koecheln. Am Ende wuerzt man nochmals mit Salz und reichlich Pfeffer. Die Caponata kann heiss, lauwarm oder kalt gegessen werden. * Quelle: Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Gemuese, Frisch, Aubergine, Tomate, Italien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fondue - mit Fleisch oder Käse Fondue gemütlich schlemmenFondue - mit Fleisch oder Käse Fondue gemütlich schlemmen
An langen Winterabenden wird Gemütlichkeit groß geschrieben. Deshalb stehen Essen mit Zelebrierungscharakter hoch im Kurs – nicht schnell soll es gehen, sondern möglichst lange dauern.
Thema 38825 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Isländische Küche, für Geniesser der etwas anderen KücheIsländische Küche, für Geniesser der etwas anderen Küche
Die herbe und karge Landschaft Islands und die langen Wintermonate prägten auch die kulinarischen Gewohnheiten der Isländer.
Thema 7572 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen
Camping Küche - und Zeltlagerküche mit minimalen Mitteln und MöglichkeitenCamping Küche - und Zeltlagerküche mit minimalen Mitteln und Möglichkeiten
Ob Pfadfinder, Jugendgruppe oder Mittelalterverein. Wenn man mehrere Tage in freier Natur verbringt, stellt sich immer wieder die Frage, wie ernährt man größere Gruppen von Leuten mit minimalen Mitteln und Möglichkeiten?
Thema 15463 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |