Rezept Cantucci all'integrale (Vollkornmandelplätzchen)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Cantucci all'integrale (Vollkornmandelplätzchen)

Cantucci all'integrale (Vollkornmandelplätzchen)

Kategorie - Kuche, Gebäck, Pralinen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28738
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3591 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Beinwelltee !
Wirken bei Hämorrhoiden, Blutergüssen und Nervenverletzungen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
400 g Vollkornmehl
250 g Zucker
150 g geschälte Mandeln
3  Eier
3  Eigelb
1 Glas Trockenhefe
- - Orangenaroma
1 Prise Salz
Zubereitung des Kochrezept Cantucci all'integrale (Vollkornmandelplätzchen):

Rezept - Cantucci all'integrale (Vollkornmandelplätzchen)
Zwei Eier mit dem zusätzlichen Eigelb und Zucker schaumig rühren, nach und nach Hefe und Mehl dazusieben. Mit Orangenessenz aromatisieren und Salz unterrühren. Mandeln rösten und ausgekühlt hinzugeben. Aus dem Teig breite Streifen formen und in regelmäßigen Abständen auf ein Backblech legen. Mit einem verrührten Ei bestreichen und ca. 15 Min. bei 180 Grad backen. Die Teigstreifen noch heiß in fingerdicke Stücke schneiden und diese 10 Minuten im heißen Ofen trocknen lassen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Saure Base - wenn der Körper sauer istSaure Base - wenn der Körper sauer ist
Der menschliche Körper ist ein extrem empfindlicher Organismus. Er kann schon auf minimale Schwankungen und Stressfaktoren reagieren. Doch nicht nur das allein.
Thema 30942 mal gelesen | 29.08.2007 | weiter lesen
Rohkost - Gemüse und Obst ist gesund und hält fitRohkost - Gemüse und Obst ist gesund und hält fit
Taufrische, knackige Möhren, saftige Apfelspalten, kühle Gurkenscheiben - ein Elysium für Rohkostfans. Bei echten Rohkost-Fetischisten bleibt der Herd aus. Sie konzentrieren sich auf rohes Gemüse und Obst.
Thema 17406 mal gelesen | 03.02.2008 | weiter lesen
Die koreanische Küche - scharf und gesundDie koreanische Küche - scharf und gesund
Für alle, die Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung legen, ist die koreanische Küche eine schmackhafte Alternative. Sie beherzigt einige Grundprinzipien, die einem an Fastfood und Geschmacksverstärker gewöhnten Gaumen zuerst merkwürdig vorkommen können, denn die Koreaner wissen die Vorzüge natürlicher Nahrung und möglichst unbehandelter Lebensmittel zu schätzen.
Thema 10503 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |