Rezept Canachebonbons

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Canachebonbons

Canachebonbons

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15486
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2945 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffeln im Grill !
Wickeln Sie ungeschälte, gut gereinigte Kartoffeln in Alufolie und legen Sie sie an den Rand der Holzkohlenglut. Nach etwa 40 Minuten haben Sie eine köstliche Beilage zu Ihrem Grillsteak.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 24 Portionen / Stück
24  Sauerkirschen in Branntwein eingelegt
250 g Zartbitterkuvertuere
150 ml Schlagsahne
1 El. Rum
1  Ei
250 ml Milch
1 Tl. Erdnussoel
80 g Mehl
1 El. Brauner Zucker
1  Spur ;Salz
- - Butter; zum Backen
100 g Zartbitterkuvertuere
1 Tl. Erdnussoel
Zubereitung des Kochrezept Canachebonbons:

Rezept - Canachebonbons
Fuer die Canache die Kuvertuere mit einem Messer hacken. Die Sahne fast aufkochen lassen, dann vom Herd ziehen und die gehackte Kuvertuere dazugeben. Etwas warten, bis die Kuvertuere in der Sahne zu schmelzen beginnt, dann kraeftig umruehren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Rum unterruehren und ueber Nacht kuehl stellen. Die Canache-Creme am naechsten Tag im Wasserbad etwas erwaermen, damit sie wieder weicher wird. Umruehren, bis sie schoen glatt ist. Zwischendurch immer wieder mit dem Schneebesen durchruehren, damit sie nicht fest wird. Notfalls fuer kurze Zeit in ein warmes Wasserbad stellen, damit sie saemig bleibt. Crepes: Ei mit dem Oel und der Haelfte der Milch vermischen. Mehl, Salz und Zucker hinzufuegen. Nach und nach mit der restlichen Milch den Teig anruehren. 1 Stunde kuehl stellen. Die Crepes in kleinen Blini-Pfannen von 12 cm Durchmesser in Butter ausbacken (oder in einer grossen Pfanne 3 bis 4 Crepes nebeneinander). Die Crepes zwischen 2 Tellern abkuehlen lassen (der obere Teller muss umgedreht werden), so dass sie nicht austrocknen. Die noch warmen Crepes auf einer Seite mit einer Mischung aus zerlassener Butter und Zucker bestreichen. In die Mitte der gebutterten Crepe-Seite 1 Teeloeffel der Canache-Creme setzen. Darauf kommt 1 Sauerkirsche, die wieder mit der Creme bedeckt wird. Nun die Crepe rundherum nach oben klappen und wie zu einem kleinen Beutel schliessen. Den Rand wie bei einem Vorhang gleichmaessig in Falten legen und diese mit einem Holzstaebchen feststecken. Dabei durch jede einzelne Falte durchstechen. Fuer den Ueberzug, die Kuvertuere im Wasserbad schmelzen lassen, das Oel hinzufuegen. Ueber eine Salatschuessel zwei Spiesse in Abstand von 3 bis 4 cm legen. Der Unterteil der Bonbons mit Hilfe der Holzstaebchen in die geschmolzene Schokolade tauchen und anschliessend zwischen die beiden Spiesse haengen. Erkalten und fest werden lassen. Verwendung der restlichen Kuvertuere: die geschmolzene Kuvertuere mit Hilfe eines Pinsels zu einer dicken Schicht auf junge, weiche gruene Baumblaetter auftragen. Die Baumblaetter muessen unbedingt frisch gepflueckt und elastisch sein. Kuehl stellen und fest werden lassen, dann die gruenen Blaetter vorsichtig von den Schokoladeblaettern abziehen, ohne diese mit den Fingern zu beruehren, damit die Kuvertuere nicht schmilzt. Die Schokoladeblaetter dekorativ auf einer Platte anordnen, die Canache-Bonbons dazwischen anordnen. * Quelle: Nach: Vif Maerz 1995 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Backen, Praline, Canache, Sauerkirsch, P24

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Atta-Käse - der Käse aus der TropfsteinhöhleAtta-Käse - der Käse aus der Tropfsteinhöhle
Dass Käse nicht gleich Käse ist und er auch eine gewisse Lagerung benötigt, dürfte allgemein bekannt sein. Höhlenreifung könnte dagegen noch ein Fremdwort sein und auf Verwunderung stoßen.
Thema 4609 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Saltimbocca alla Romana - Dolce Vita auch für KochanfängerSaltimbocca alla Romana - Dolce Vita auch für Kochanfänger
Der Name sagt schon alles: “Saltimbocca” heißt übersetzt “Spring in den Mund”. Und wer das italienische Parmaschinken-Salbei-Schnitzelchen einmal gekostet hat, wird sich wünschen, es würde einem öfter spontan in den Mund springen.
Thema 27043 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen
Safran das Edel GewürzSafran das Edel Gewürz
„Safran macht den Kuchen gel“, heißt es in einem alten Kinderlied. Mit Safran Gewürz wurden aber auch die leuchtenden Gelbtöne in mittelalterlichen Büchern erreicht, Safran färbte Seidengewänder und Lebensmittel.
Thema 20432 mal gelesen | 14.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |