Rezept Canachebonbons

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Canachebonbons

Canachebonbons

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15486
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3050 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Punsch und Glühwein !
Wein für Punsch oder Glühwein darf niemals kochen. Sobald sich weißer Schaum auf der Oberfläche bildet, das Getränk in große, feuerfeste Gläser gießen. Um zu vermeiden, dass das Glas springt, stellen Sie vor dem Einschenken einen silbernen Löffel in das Glas.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 24 Portionen / Stück
24  Sauerkirschen in Branntwein eingelegt
250 g Zartbitterkuvertuere
150 ml Schlagsahne
1 El. Rum
1  Ei
250 ml Milch
1 Tl. Erdnussoel
80 g Mehl
1 El. Brauner Zucker
1  Spur ;Salz
- - Butter; zum Backen
100 g Zartbitterkuvertuere
1 Tl. Erdnussoel
Zubereitung des Kochrezept Canachebonbons:

Rezept - Canachebonbons
Fuer die Canache die Kuvertuere mit einem Messer hacken. Die Sahne fast aufkochen lassen, dann vom Herd ziehen und die gehackte Kuvertuere dazugeben. Etwas warten, bis die Kuvertuere in der Sahne zu schmelzen beginnt, dann kraeftig umruehren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Rum unterruehren und ueber Nacht kuehl stellen. Die Canache-Creme am naechsten Tag im Wasserbad etwas erwaermen, damit sie wieder weicher wird. Umruehren, bis sie schoen glatt ist. Zwischendurch immer wieder mit dem Schneebesen durchruehren, damit sie nicht fest wird. Notfalls fuer kurze Zeit in ein warmes Wasserbad stellen, damit sie saemig bleibt. Crepes: Ei mit dem Oel und der Haelfte der Milch vermischen. Mehl, Salz und Zucker hinzufuegen. Nach und nach mit der restlichen Milch den Teig anruehren. 1 Stunde kuehl stellen. Die Crepes in kleinen Blini-Pfannen von 12 cm Durchmesser in Butter ausbacken (oder in einer grossen Pfanne 3 bis 4 Crepes nebeneinander). Die Crepes zwischen 2 Tellern abkuehlen lassen (der obere Teller muss umgedreht werden), so dass sie nicht austrocknen. Die noch warmen Crepes auf einer Seite mit einer Mischung aus zerlassener Butter und Zucker bestreichen. In die Mitte der gebutterten Crepe-Seite 1 Teeloeffel der Canache-Creme setzen. Darauf kommt 1 Sauerkirsche, die wieder mit der Creme bedeckt wird. Nun die Crepe rundherum nach oben klappen und wie zu einem kleinen Beutel schliessen. Den Rand wie bei einem Vorhang gleichmaessig in Falten legen und diese mit einem Holzstaebchen feststecken. Dabei durch jede einzelne Falte durchstechen. Fuer den Ueberzug, die Kuvertuere im Wasserbad schmelzen lassen, das Oel hinzufuegen. Ueber eine Salatschuessel zwei Spiesse in Abstand von 3 bis 4 cm legen. Der Unterteil der Bonbons mit Hilfe der Holzstaebchen in die geschmolzene Schokolade tauchen und anschliessend zwischen die beiden Spiesse haengen. Erkalten und fest werden lassen. Verwendung der restlichen Kuvertuere: die geschmolzene Kuvertuere mit Hilfe eines Pinsels zu einer dicken Schicht auf junge, weiche gruene Baumblaetter auftragen. Die Baumblaetter muessen unbedingt frisch gepflueckt und elastisch sein. Kuehl stellen und fest werden lassen, dann die gruenen Blaetter vorsichtig von den Schokoladeblaettern abziehen, ohne diese mit den Fingern zu beruehren, damit die Kuvertuere nicht schmilzt. Die Schokoladeblaetter dekorativ auf einer Platte anordnen, die Canache-Bonbons dazwischen anordnen. * Quelle: Nach: Vif Maerz 1995 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Backen, Praline, Canache, Sauerkirsch, P24

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Königsberger Klopse mein LeibgerichtKönigsberger Klopse mein Leibgericht
Es gibt Küchenklassiker, die es wert sind, in die nächste Generation getragen zu werden, denn ein gutes Gulasch, ein krosses Brathähnchen oder ein würziger Eintopf bereichern jeden Speiseplan. Königsberger Klopse können sogar Gästen serviert werden.
Thema 20063 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Wasser, Fruchtsaft oder Limo - welcher Durstlöscher darf es sein?Wasser, Fruchtsaft oder Limo - welcher Durstlöscher darf es sein?
1,5 Liter am Tag sind das Minimum - wer intensiv Sport treibt und dementsprechend schwitzt, darf gerne noch einige Milliliter drauflegen, um wenigstens die Zwei-Liter-Marke zu erreichen.
Thema 4046 mal gelesen | 20.04.2010 | weiter lesen
Kefir - der gesunde Pilz aus TibetKefir - der gesunde Pilz aus Tibet
Aus den Hochgebirgen des Tibet und Kaukasus stammt der Milchkefir - ein joghurtähnliches, leicht säuerliches Getränk, das angenehm auf der Zunge prickelt.
Thema 49601 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |