Rezept Camarones al Mojo de ajo

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Camarones al Mojo de ajo

Camarones al Mojo de ajo

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 4427
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4892 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Saftiger Rinderbraten !
Damit der Rinderbraten besonders saftig wird, tauchen Sie ihn kurz vor dem Anbraten in kochendes Wasser und trocknen ihn gut ab.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
24  ganze Garnelen (Handelsgröße 2
2  Knoblauchzehen
1 Tl. Salz
1/2 Tl. Pfeffer, frisch gemahlener weißer
1 Tl. Essig
10  Knoblauchzehen
2 El. feines Pflanzenöl
50 g Butter
2 El. Limettensaft
1 El. gehackte Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Camarones al Mojo de ajo:

Rezept - Camarones al Mojo de ajo
Für die Marinade den Knoblauch schälen und mit Salz, Pfeffer und Essig zerstoßen. Von den Garnelen den Schwanz entfernen, anschließend marinieren. Zum Braten den Knoblauch schälen und fein hacken. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch darin ca. 3 Minuten sautieren, bis er goldbraun ist. Garnelen aus der Marinade nehmen, in die Pfanne legen, die Hitze reduzieren und Garnelen 2 bis 3 Minuten braten, bis ihr Fleisch fest geworden ist. Mit Limettensaft beträufeln und mit Petersilie bestreuen. Auf Teller anrichten und sofort servieren. Dazu paßt weißer Reis und Endiviensalat mit Avocado und Tomaten. Unsere Weinempfehlung: Silvaner Spätlese, trocken bis halbtrocken Selection Rheinhessen Reifer Weißburgunder Kabinett, trocken bis halbtrocken - Baden, Sachsen Saftiger Müller-Thurgau, trocken Saale-Unstrut

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Loquat: Japanische Wollmispel - lecker und gesundLoquat: Japanische Wollmispel - lecker und gesund
Die Japanische Wollmispel (Eriobotrya japanoica) oder Loquat stammt ursprünglich aus China und Japan und fand im Lauf des 18. Jahrhunderts den Weg in die mediterranen Gebiete Europas.
Thema 10420 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Reduktion am KüchenherdReduktion am Küchenherd
Die Reduktion wird schnell mit verschiedenen Natur- oder Geisteswissenschaften in Verbindung gebracht. Doch was hat sie in der Küche zu suchen? Wer das Kochen als einen Prozess ansieht, in dem hauptsächlich verschiedene Fertig- oder Tiefkühlkomponenten erwärmt und gemeinsam serviert werden, steht hier in der Tat vor einem Rätsel.
Thema 9961 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Gesunde Ernährung für Kinder und den SuppenkasperGesunde Ernährung für Kinder und den Suppenkasper
Zwar wird auch derjenige, der am liebsten immer nur Suppen essen würde, oft ein Suppenkasper genannt, aber die meisten von uns kennen wohl die Geschichte aus dem Struwwelpeter.
Thema 12193 mal gelesen | 03.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |