Rezept Calzone pugliese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Calzone pugliese

Calzone pugliese

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28100
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8606 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ein Spritzer Zitronensaft !
Manchmal braucht man nur einen Spitzer Zitronensaft. Um nicht gleich die ganz Frucht aufzuschneiden, stechen Sie sie mit dem Zahnstocher an. Das ist ausreichend. Denn die Zitrone trocknet dann nicht so schnell aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Mehl
20 g Hefe
2 dl Wasser, lauwarm Menge anpassen
1 Tl. Salz
2 El. Olivenoel
500 g Zwiebeln
50 ml Olivenoel; (1)
- - Salz
- - Pfeffer
400 g Tomaten
100 g Schwarze Oliven
2 El. Kapern
1 Bd. Glattblaettrige Petersilie
80 g Parmesan; gerieben
- - Olivenoel
- - Annemarie Wildeisen in Meyers Modeblatt 24/97 erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Calzone pugliese:

Rezept - Calzone pugliese
Mehl in eine Schuessel sieben und in der Mitte eine Vertiefung anbringen. Hefe mit 1/4 des Wassers anruehren und in die Mehlmulde giessen, mit Mehl zu einem dicklichen Teiglein anruehren. Etwas Mehl darueberstaeuben und diesen Vorteig so lange gehen lassen, bis die Oberflaeche Risse zeigt. Das Salz ueber das Mehl streuen, restliches Wasser sowie Olivenoel beifuegen und alles waehrend fuenf bis zehn Minuten zu einem glatten, elastischen, weichen Teig kneten. In die Schuessel zurueckgeben und mit wenig Mehl bestaeuben. Die Schuessel mit einem Tuch decken und den Teig so lange an einem warmen Ort gehen lassen, bis er das Volumen verdoppelt hat. Die Zwiebeln schaelen, halbieren und in Streifen schneiden. Im heissen Olivenoel (1) unter Wenden weich duensten. Mit Salz und Pfeffer wuerzen, auskuehlen lassen. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, schaelen, quer halbieren, entkernen und klein wuerfeln. Die Oreganoblaettchen von den Zweigen zupfen und klein wuerfeln. Die Oliven entsteinen und in Streifen schneiden. Die Kapern kurz unter warmem Wasser spuelen. Die Petersilie fein hacken. Tomaten, Oliven, Kapern, Petersilie und geriebenem Parmesan mit den ausgekuehlten Zwiebeln mischen. Den Teig nochmals kurz durchkneten. In ein etwas groesseres und ein kleineres Teigstueck teilen. Die groessere Haelfte rund 2 bis 3 mm dick auswallen. Ein gefettetes Blech oder eine Pieform (26 bis 28 cm bei einer Teigmenge mit 400 g Mehl) damit auslegen, und zwar so dass der Teig ueber den Rand hinausragt. Die Zwiebelmasse auf dem Teigboden verteilen. Das zweite Teigstueck etwas groesser als die Form auswallen und ueber die Fuellung legen. Die Raender zusammendruecken und gegen innen rollen, so dass sie wie eine Kordel obenauf liegen. Die Calzone mit Olivenoel bestreichen, auf der untersten Rille im auf 220 oC vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Italienisch Kochen Mamma MiaItalienisch Kochen Mamma Mia
Leise trällert Placido Domingo „Nessun dorma“ von Puccini im Hintergrund, der Tisch ist wunderschön angerichtet mit Kerzen, dem guten Geschirr und ein paar Weingläsern. Und ein herrlicher Duft macht sich breit im Zimmer.
Thema 61236 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Kandierte Früchte: Süßer Genuss und AugenweideKandierte Früchte: Süßer Genuss und Augenweide
Zahlreiche leckere Torten- oder Eiscremekreationen erhalten durch die Verwendung von kandierten Früchten besonderen Charme.
Thema 4623 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Himbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und leckerHimbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und lecker
Himbeeren (Rubus ideaeus) sind wie die Brombeeren mit den Rosen verwandt und über die ganze Welt verbreitet – man findet sie wildwachsend von Alaska bis ins südöstliche Asien.
Thema 6251 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |