Rezept Caldero murciano (Reistopf mit Fischen nach Murcia Art)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Caldero murciano (Reistopf mit Fischen nach Murcia-Art)

Caldero murciano (Reistopf mit Fischen nach Murcia-Art)

Kategorie - Reis, Rundkorn, Fisch, Spanien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28996
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5949 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fisch aus der Tiefkühltruhe !
Ist der Fisch erst einmal angetaut, muss er gleich verbraucht werden. Tiefgekühlten Fisch erst kurz vor dem Verzehr kaufen. Wenn das nicht möglich ist, nehmen Sie eine Kühltasche mit zum Einkaufen, oder Sie wickeln den Fisch dick in Zeitungspapier ein. Daheim gleich in das Gefrierfach oder in die Tiefkühltruhe.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 kg Mittelmeerfische, frisch Rotbarbe, Goldbrassen, Drachenkopf
1  Knoblauchknolle, ganz
2  Nora-Schoten; ODER Chilies ohne Samen
2 l Wasser
500 g Tomaten
1  Zwiebel
1  Moehre
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer
1 g Safranfaeden
250 g Rundkornreis
- - Arthur Heinzmann im Februar 1997 aus Culinaria Bertelsmann Club/Verlag
Zubereitung des Kochrezept Caldero murciano (Reistopf mit Fischen nach Murcia-Art):

Rezept - Caldero murciano (Reistopf mit Fischen nach Murcia-Art)
Die Fische kuechenfertig vorbereiten und beiseite stellen. Die Abfaelle aufheben. Knoblauch und Schoten in einem Moerser mit etwas Wasser zu einer Paste verreiben. In einen caldero, einen grossen gusseisernen Schmortopf, geben. Mit Wasser auffuellen. Die Tomaten enthaeuten, entkernen und kleinschneiden. Die Zwiebel schaelen und vierteln. Die Moehre putzen und in Scheiben schneiden. Die Gemuese mit den Fischabfaellen in den Topf geben, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Zum Kochen bringen und etwa 60 Minuten koecheln lassen. Die Fischbruehe durch ein Sieb passieren. Den Topf ausspuehlen und die Haelfte der Fischbruehe zurueck in den Topf geben, den Safran hinzufuegen. Die Fischbruehe zum Kochen bringen und den Reis darin in etwa 20 Minuten garen, so dass er sehr saftig bleibt. Zuerst den Reis servieren. In der restlichen Fischbruehe die Fische pochieren. Auf einer Platte anrichten und mit Knoblauchsauce als zweiten Gang reichen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fisch: Der Aal, ein fettiger GenussFisch: Der Aal, ein fettiger Genuss
Fettreich und doch gesund? Das klingt merkwürdig für alle, die durch Low-fat und Atkins-Diät ein wenig verwirrt sind. Doch dem Aal, einem der fettreichsten Fische überhaupt, gelingt diese Gratwanderung tatsächlich hervorragend.
Thema 5609 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Bistronomie - Französische Spitzenküche trifft einfache LebensartBistronomie - Französische Spitzenküche trifft einfache Lebensart
Das Bistro gilt als Inbegriff der französischen Lebensart. In kleinen, schlicht eingerichteten Lokalen treffen sich Einheimische und Touristen auf einen Kaffee oder ein Glas Wein, die Speisekarte ist überschaubar, die Mahlzeiten bodenständig, die Atmosphä
Thema 8814 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Bratwurst - Bratwürstchen auf dem Grill und in der PfanneBratwurst - Bratwürstchen auf dem Grill und in der Pfanne
Deutschland ist ein Bratwurstparadies – neben den berühmten Nürnberger und Thüringer Vertretern hütet fast jede Region ihre eigene Rezept-Spezialität.
Thema 15052 mal gelesen | 18.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |