Rezept Caldeirada Rica (Reicher Fischeintopf)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Caldeirada Rica (Reicher Fischeintopf)

Caldeirada Rica (Reicher Fischeintopf)

Kategorie - Suppe, Eintopf, Fisch, Portugal Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26386
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4260 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zinnkrauttee !
Gegen Blutunreinheiten, Stauungen, Bindegewebschwäche, und zur Harnvermehrung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 14 Portionen / Stück
4.5 kg Fisch; Seezunge, Seebarsch, Rotauge, Steinbutt, Barsch
1  Schwertfisch
12  Sardinen
2 kg Tomaten
6  Zwiebeln
3  Gruene Paprikaschoten
0.5 Tas. Olivenoel
8  Knoblauchzehen; gehackt
1 Bd. Petersilie
2 El. Essig
8  Pfefferkoerner
2 klein. Piripiris
2  Lorbeerblaetter
- - Muskatnuss; gerieben
- - Butter
14 Scheib. Weissbrot
Zubereitung des Kochrezept Caldeirada Rica (Reicher Fischeintopf):

Rezept - Caldeirada Rica (Reicher Fischeintopf)
Die Fische saeubern und leicht salzen. Tomaten haeuten, kleinschneiden und entkernen, Zwiebeln in Ringe schneiden. Paprika entkernen und in duenne Ringe schneiden. In einem Keramik- oder Emailtopf die Zwiebeln in etwas Oel bei mittlerer Hitze leicht anbraten. Knoblauch, gehackte Petersilie und Tomaten zugeben. Mit Essig abloeschen. Etwa 15 Minuten kochen, eventuell etwas Wasser zugiessen. Mit Pfefferkoernern, Piripiris, Lorbeerblaettern, Muskat und Salz wuerzen, weiter koecheln. Waehrenddessen die Fische in etwa 6 cm grosse Stuecke schneiden, den Sardinen nur die Koepfe abtrennen. Den Topf vom Herd nehmen und mit einer Lage Fisch auslegen. Eine Lage Paprika und eine weitere Schicht Fisch daruebergeben. Darauf die Sardinen legen, Butterfloeckchen daraufsetzen und mit Brotscheiben abdecken. Den Topf schliessen und bei schwacher Hitze kochen, ab und zu schuetteln. Hat die Fluessigkeit die Brotscheiben bedeckt, ist der Fischeintopf fertig. Mit dem restlichen Oel begiessen. Zum Servieren jedem eine Scheibe Brot und je ein Stueck der verschiedenen Fischsorten auf den Teller legen. Die Sauce getrennt reichen. Varianten: * Statt Brot kann Reis gereicht werden. * Den Schwertfisch durch 600 g grosse Krabben (ungeschaelt und mit Koepfen) ersetzen. :Fingerprint: 21342770,101318761,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Christstollen - Alle Jahre wieder ein Erlebnis der ChriststollenChriststollen - Alle Jahre wieder ein Erlebnis der Christstollen
Für Menschen, die weder Sultaninen noch Rosinen noch Orangeat oder gar Zitronat mögen, ist er einfach nur bäh. Für alle anderen hält er seinen Status als praktischster Kuchen der Weihnachtszeit.
Thema 7334 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen
Das Geheimnis der Donauwelle - KuchenDas Geheimnis der Donauwelle - Kuchen
Wie bei vielen Kuchen aus Großmutters Backbuch liegt auch die Herkunft der Donauwellen im Dunkeln – warum und wann die Leckerei zu ihrem klingenden Namen kam, darf nur noch spekuliert werden.
Thema 58499 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen
Fruchtzucker - eine gesunde Alternative?Fruchtzucker - eine gesunde Alternative?
Schokolade, Bonbons & Co. sind lecker – außerdem hilft der in ihnen enthaltene Zucker dem Glückshormon Serotonin auf die Sprünge, so dass sich automatisch gute Laune einstellt.
Thema 3768 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |