Rezept Buttersauce (Sauce Batarde) mit Varianten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Buttersauce (Sauce Batarde) mit Varianten

Buttersauce (Sauce Batarde) mit Varianten

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11315
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7094 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fleisch durchbraten !
Braten Sie Fleisch auf keinen Fall nur äußerlich an, um es dadurch zu konservieren, wie es unsere Großmütter empfohlen haben. Sie würden dadurch den Salmonellenbakterien im Inneren des Bratens einen hervorragenden Nährboden schaffen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
30 g Butter
30 g Mehl
3 dl Salzwasser
1  Eigelb
2 Tl. -Wasser
100 g Butter
- - Salz, Pfeffer
1  Spur ;Zucker
- - Muskatnuss; gerieben
- - Zitronensaft
Zubereitung des Kochrezept Buttersauce (Sauce Batarde) mit Varianten:

Rezept - Buttersauce (Sauce Batarde) mit Varianten
Aus Butter und Mehl eine Schwitze ruehren, nach und nach das kochende Salzwasser dazu ruehren und 10 min. leise kochen lassen und dabei staendig mit dem Schneebesen durchruehren. Die Hitze stark vermindern und das mit Wasser verquirlte Eigelb unterruehren (gut verruehren). Die Butter in kleinen Stueckchen nach und nach unter Ruehren dazugeben. Vom Feuer nehmen und mit den restlichen Zutaten abschmecken. *Variante* 1 (Kraeutersauce): Einige Pfefferkoerner und gehackte Kraeuter, nach Moeglichkeit frische, bereits dem Salzwasser zugeben und in der Sauce mitkochen (Estragon, Kerbel, Dill). *Variante* 2 (Kapernsauce): 30 g Kapern und 1-3 Tl. Sardellenpaste in die fertige Sauce ruehren. *Variante* 3 (Krabbensauce): 1/2 Tl. Sardellenpaste, 50 g feingehacktes Krabbenfleisch und 1 Prise Cayennepfeffer in die fertige Sauce ruehren. * Quelle: Gepostet: Heidi Nawothnig 2:2437/120.28 13.08.94 Erfasser: Stichworte: Aufbau, Sauce, Butter, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schwangerschaft - Tipps für die richtige NahrungSchwangerschaft - Tipps für die richtige Nahrung
Supermodels und Filmstars zeigen stolz ihren Babybauch, und auch die Mode hat Schwangere als Zielgruppe für attraktive Stoffe und Kleider entdeckt.
Thema 5780 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Ohne Traubenzucker kein GehirnjoggingOhne Traubenzucker kein Gehirnjogging
Beim Traubenzucker verhält es sich wie bei anderen Zuckerarten auch: Zu viel davon ist schädlich. Doch ohne Traubenzucker würde der menschliche Körper nicht funktionieren.
Thema 5812 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen
Ravioli und Maultaschen sind einfach leckerRavioli und Maultaschen sind einfach lecker
Ihr Name ist eine Abwandlung des Genueser Slangausdrucks rabioli, und das bedeutet schlicht Reste. Wahrscheinlich wurden sie schon im Mittelalter erfunden, um Reste vergangener Mahlzeiten nicht umkommen zu lassen.
Thema 6893 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |