Rezept Buttermilch Brot (Grundrezept)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Buttermilch-Brot (Grundrezept)

Buttermilch-Brot (Grundrezept)

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11310
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10084 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Suppenwürze !
Von der glatten Petersilie lassen sich die Wurzeln sehr gut als Würze für die Suppe nutzen. Sie sind sehr aromatisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 10 Portionen / Stück
400 g Roggenmehl: Type 1150
200 g Weizenmehl: Type 1050, (auch Type 405 oder Vollkornmehl)
1  Pk. Hefe
1 El. (gestr.) Salz
500 g Buttermilch; handwarm
1 El. Essig
1 El. Zitronensaft
Zubereitung des Kochrezept Buttermilch-Brot (Grundrezept):

Rezept - Buttermilch-Brot (Grundrezept)
Die Zutaten zuerst gut mit einem Kochloeffel verruehren, dann ordentlich durchkneten (gibt Muckis: mindestens 10 Minuten). Eventuell noch etwas von dem Weizenmehl hinzugeben, wenn der Teig zu sehr klebt. Der Teig muss zwar weich und elastisch, darf aber nicht klebrig sein. Auf keinen Fall sollte er zu fest sein! Nun laesst man den Teig ca 20 min. gehen. Brot formen, auf das Blech geben und nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen. Ofen auf 250 GradC vorheizen und das Brot auf mittlerer Schiene 10 min. backen. Den Ofen auf 200 GradC herunterschalten und weitere 50 min. backen. Das Brot ist fertig, wenn man es mit den Handknoecheln anklopft und es sich nicht mehr dumpf, sondern etwas hohl anhoert. Wichtig sind das Kneten (nur kurz durchkneten reicht nicht, sonst wird es nicht locker) und dass die Zutaten alle Zimmertemperatur haben (bis auf die Buttermilch). Guenstig ist es, wenn auf dem Backofenboden eine Schuessel mit kochendem Wasser steht, das Brot wird dann lockerer und die Kruste wird schoener. Unter den Teig lassen sich alle moeglichen Koerner und Flocken mischen, man kann es mit Kraeutern und Gewuerzen wuerzen, Roestzwiebeln oder Schinkenwuerfel untermengen und und und...der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. 28.03.1994 (Km) Erfasser: Stichworte: Brot, P1000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Vitamin E - Schutz vor ZellalterungVitamin E - Schutz vor Zellalterung
Dass Vitamine wichtig sind, sagt schon ihr Name, dessen erster Bestandteil „vita“ das lateinische Wort für „Leben“ bildet. Zu den besonders wichtigen Vitaminen gehört das E-Vitamin.
Thema 7208 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen
Gute Tischmanieren - korrektes Benehmen am TischGute Tischmanieren - korrektes Benehmen am Tisch
„Warum rülpset und furzet ihr nicht? Hat es euch nicht geschmacket?“ soll der große Martin Luther seine Tischgäste gefragt haben, als sie sich seiner Meinung nach unnatürlich dezent benahmen.
Thema 17405 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Ein Hoch auf die ZwiebelEin Hoch auf die Zwiebel
Schon die Bauarbeiter an der Cheops-Pyramide bekamen Zwiebeln zu essen – und zwar nicht als Strafe, sondern zum Ansporn.
Thema 7872 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |