Rezept Bulgur Pilaw mit gebratenen Auberginen an Peperonisauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bulgur-Pilaw mit gebratenen Auberginen an Peperonisauce

Bulgur-Pilaw mit gebratenen Auberginen an Peperonisauce

Kategorie - Getreide, Bulgur, Aubergine, Paprika Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28441
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4636 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Frischer Salat !
Servieren Sie frischen Salat getrennt von der Marinade. Jeder kann sich dann seinen Salat am Tisch je nach Geschmack selber mischen. Und sollte es Reste geben, dann lassen sie sich voneinander getrennt viel besser aufbewahren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
3 gross. Rote Peperoni Paprikaschoten
250 ml Gemuesebouillon; (1)
500 ml Gemuesebouillon; (2)
4 El. Olivenoel; (1)
275 g Bulgur; moeglichst grob geschrotet
2 El. Rosinen
2 gross. Auberginen
- - Olivenoel; (2)
4 El. Pinienkerne
1 El. Olivenoel; (3)
- - Anne-Marie Wildeisen Meyers Modeblatt 08/99 Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Bulgur-Pilaw mit gebratenen Auberginen an Peperonisauce:

Rezept - Bulgur-Pilaw mit gebratenen Auberginen an Peperonisauce
Die Peperoni auf ein Backblech legen. In der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens backen, bis die Haut leicht einreisst. Sofort in eine Pfanne oder Schuessel mit gut schliessendem Deckel geben und zehn Minuten stehen lassen. Jetzt laesst sich die Haut gut abziehen. Die Fruechte halbieren, entkernen, in Streifen schneiden und mit der Gemuesebouillon (1) puerieren. Die Sauce in eine Pfanne geben, wuerzen und beiseite stellen. Die Ofenhitze auf 240 Grad erhoehen. Inzwischen den Bulgur-Pilaw zubereiten: Bouillon (2) und Olivenoel (2) aufkochen. Bulgur und Rosinen beifuegen, gut umruehren und zugedeckt auf kleinstem Feuer etwa 15 Minuten garen, bis die Fluessigkeit aufgesogen ist. Den Pilaw auf der ausgeschalteten Herdplatte weitere 15 Minuten ruhen lassen. Gleichzeitig mit dem Pilaw die Auberginen zubereiten: Stielansatz abschneiden und die Fruechte der Laenge nach in Scheiben schneiden. Beidseitig mit Olivenoel (1) bestreichen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. In der Mitte des Ofens bei 240 Grad 15 bis 20 Minuten goldbraun roesten. Die Pinienkerne im Olivenoel (3) golden roesten. Unter den Pilaw mischen. Die Peperonisauce aufkochen. Den Bulgur-Pilaw auf einer grossen Platte bergartig anrichten und die Auberginen rundherum verteilen. Die Sauce separat zum Gericht servieren. :Fingerprint: 21636208,101318731,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rohkost - Gemüse und Obst ist gesund und hält fitRohkost - Gemüse und Obst ist gesund und hält fit
Taufrische, knackige Möhren, saftige Apfelspalten, kühle Gurkenscheiben - ein Elysium für Rohkostfans. Bei echten Rohkost-Fetischisten bleibt der Herd aus. Sie konzentrieren sich auf rohes Gemüse und Obst.
Thema 17249 mal gelesen | 03.02.2008 | weiter lesen
Hirse sättigt und ist gesund, das richtige für die VollwertkücheHirse sättigt und ist gesund, das richtige für die Vollwertküche
In den modernen Kochbüchern und TV-Shows spielt die Hirse keine große Rolle. Doch das Internet spiegelt eine andere Realität wider.
Thema 33630 mal gelesen | 10.03.2008 | weiter lesen
Reduktion am KüchenherdReduktion am Küchenherd
Die Reduktion wird schnell mit verschiedenen Natur- oder Geisteswissenschaften in Verbindung gebracht. Doch was hat sie in der Küche zu suchen? Wer das Kochen als einen Prozess ansieht, in dem hauptsächlich verschiedene Fertig- oder Tiefkühlkomponenten erwärmt und gemeinsam serviert werden, steht hier in der Tat vor einem Rätsel.
Thema 8584 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |