Rezept Buchweizensuppe (Vollwert)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Buchweizensuppe (Vollwert)

Buchweizensuppe (Vollwert)

Kategorie - Suppe, Buchweizen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28995
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10019 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pfefferminze !
Nervenkräftigend, erfrischend, kühlend, wenn der „Kopf raucht“. Kleine Dosen regen an, hohe betäuben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Gemuese (z.B. Moehren, Blumenkohl, Sellerie)
1 El. Sonnenblumenoel;evtl. mehr
6 El. Buchweizen; gemahlen (60g)
1 l Sunbolbruehe
- - Meersalz
- - Petersilie
- - Liebstoeckl
- - Renate Schnapka am 09.02.97
Zubereitung des Kochrezept Buchweizensuppe (Vollwert):

Rezept - Buchweizensuppe (Vollwert)
Das Buchweizenschrot im heissen Topf ohne Fettzugabe einige Minuten leicht darren (dabei umruehren!). Das Gemuese waschen, schaelen , in kleine Wuerfel schneiden oder in feine Streifen raspeln. Dann (evtl. kurz kochen) in dem Fett anduensten und zum Buchweizen geben. Die kalte Sunbolbruehe unter umruehren dazugiessen, aufkochen und 5-10 Minuten ausquellen lassen. Die Suppe mit Meersalz, gewaschener, kleingehackter Petersilie und Liebstoeckl wuerzen und mit Petersilie bestreuen. Anmerkung Renate Schnapka: Leider kann ich keine Angaben ueber "SUNBOLBRUEHE" machen. Ich vermute, man bekommt sie im Reformhaus.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tropenfrucht Banane - jede Menge Balaststoffe und VitamineTropenfrucht Banane - jede Menge Balaststoffe und Vitamine
Die Affen wissen schon lange, dass die Banane ein vortreffliches Früchtchen ist. Die Menschen haben es ihnen nachgemacht:
Thema 21485 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Petits Fours - klein, fein und sehr süßPetits Fours - klein, fein und sehr süß
Ein Schaufensterbummel in Elsässer Patisserien zeigt die wahre Heimat der winzigen, bunten Kuchen, die zu deutsch ‚kleine Öfchen’ heißen: Frankreich.
Thema 13052 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen
Der Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit TraditionDer Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit Tradition
Dem christlichen Brauch, den Advent als Fastenzeit zu begehen, verdankt der Karpfen (Cyprinus carpio) seinen Aufstieg zum traditionellen Weihnachtsessen. Erstmalig erwähnt wurde der spezielle Weihnachtskarpfen im Mittelalter, als Mönche durch seinen Verzehr dem Festmahl am Heiligabend trotz des strengen Fastengebots ein wenig mehr Genuss verleihen wollten.
Thema 5141 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |