Rezept Bubble Bread Zimtbroetchenkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bubble Bread - Zimtbroetchenkuchen

Bubble Bread - Zimtbroetchenkuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25922
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3140 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Lieber keinen Frostpelz !
Tiefkühlware mit einem Frostpelz war mit Sicherheit schon einmal an- oder aufgetaut. Hände weg – auch vor den verlockendsten Angeboten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 12 Portionen / Stück
250 g Mehl (I)
2 Glas Hefe
250 ml Milch; lauwarm
125 g Butter
125 g Zucker
1 Tl. Salz
2  Eier
320 g Mehl (II); evt. mehr
250 g Zucker
1/2 Tas. Nuesse; fein gehackt
1 Tl. Zimtpulver
125 g Butter; geschmolzen
Zubereitung des Kochrezept Bubble Bread - Zimtbroetchenkuchen:

Rezept - Bubble Bread - Zimtbroetchenkuchen
Eine Frankfurter-Kranz-Form oder grosse Bundform fetten. In einer grossen Schuessel das Mehl (I) und die Hefe geben. In einem Topf die Milch erwaermen und die Butter darin schmelzen, den Zucker und das Salz zugeben. Diese Mischung zusammen mit den Eiern zu dem Mehl geben. Mit den Knethaken des Handruehrers gut verruehren, dabei nach und nach soviel von dem Mehl (II) einarbeiten wie moeglich. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsflaeche geben und kneten, dabei weiteres Mehl einarbeiten bis der Teig weich und elastisch ist. Zu einer Kugel formen. Den Teig in eine leicht gefettete Schuessel geben, abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich die Masse verdoppelt hat (etwa 1 1/4 Stunden). Den Teig zusammendruecken, auf eine bemehlte Arbeitsflaeche geben, wieder abdecken und 10 Minuten ruhen lassen. In einer kleinen Schuessel den Zucker, die Nuesse und den Zimt geben. Den Teig in 24 Stuecke teilen. Jedes Stueck zu einer Kugel formen, in die geschmolzene Butter tauchen und in der Zuckermischung waelzen. Die Teigbaellchen in 3 versetzten Lagen in die vorbereitete Form legen. Die oberste Lage mit der restlichen Zuckermischung bestreuen. Form abdecken und an einem warmen Ort nochmals gehen lassen, bis sich das Volumen knapp verdoppelt hat (etwa 30 Minuten). Den Backofen auf 180GradC vorheizen. Das Broetchenbrot ca. 45 Minuten backen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Prinzregententorte: Kulinarisch-kulturelles Erbe aus BayernDie Prinzregententorte: Kulinarisch-kulturelles Erbe aus Bayern
Zu den traditionellen Leckereien Bayerns gehört seit dem 19. Jahrhundert die Münchner Prinzregententorte, eine Schichttorte aus dünnen Biskuitböden, zwischen die eine gehaltvolle schokoladige Buttercreme gefüllt wird und die man anschließend zusätzlich dick mit Schokoladenguss bestreicht.
Thema 9075 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Woran man erkennt, ob Obst und Gemüse frisch ist!Woran man erkennt, ob Obst und Gemüse frisch ist!
Jeder kennt es, man steht vor dem Obst- und Gemüseregal und weiß nicht, wo man getrost zugreifen kann. Dabei ist es gar nicht so schwierig, die Frische und Reife zu erkennen.
Thema 28394 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Nudeln wie beim Italiener mit der Nudelmaschine und PastateigNudeln wie beim Italiener mit der Nudelmaschine und Pastateig
Natürlich ist die Zubereitung von Nudeln am einfachsten, wenn man sie fertig im Supermarkt kauft und für neun Minuten ins kochende Wasser wirft - doch wer es wagt, den Teig selbst zu zubereiten, wird sein italienisches Wunder erleben.
Thema 32636 mal gelesen | 04.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |