Rezept Bubble Bread Zimtbroetchenkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bubble Bread - Zimtbroetchenkuchen

Bubble Bread - Zimtbroetchenkuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25922
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3962 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Der richtige Standort für den Kühlschrank !
Überprüfen Sie den Standort Ihres Kühlschranks. Er gehört in die kälteste Ecke der Küche, auf keinen Fall aber neben den Herd oder gar die Heizung. Achten Sie auch darauf, dass der Kühlschrank im Sommer nicht von der Sonne beschienen wird! Wenn Sie keinen günstigeren Standort finden, isolieren Sie die Seite des Geräts, die der Wärme ausgesetzt ist, mit Isoliermaterialien (zum Beispiel Styropor)!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 12 Portionen / Stück
250 g Mehl (I)
2 Glas Hefe
250 ml Milch; lauwarm
125 g Butter
125 g Zucker
1 Tl. Salz
2  Eier
320 g Mehl (II); evt. mehr
250 g Zucker
1/2 Tas. Nuesse; fein gehackt
1 Tl. Zimtpulver
125 g Butter; geschmolzen
Zubereitung des Kochrezept Bubble Bread - Zimtbroetchenkuchen:

Rezept - Bubble Bread - Zimtbroetchenkuchen
Eine Frankfurter-Kranz-Form oder grosse Bundform fetten. In einer grossen Schuessel das Mehl (I) und die Hefe geben. In einem Topf die Milch erwaermen und die Butter darin schmelzen, den Zucker und das Salz zugeben. Diese Mischung zusammen mit den Eiern zu dem Mehl geben. Mit den Knethaken des Handruehrers gut verruehren, dabei nach und nach soviel von dem Mehl (II) einarbeiten wie moeglich. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsflaeche geben und kneten, dabei weiteres Mehl einarbeiten bis der Teig weich und elastisch ist. Zu einer Kugel formen. Den Teig in eine leicht gefettete Schuessel geben, abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich die Masse verdoppelt hat (etwa 1 1/4 Stunden). Den Teig zusammendruecken, auf eine bemehlte Arbeitsflaeche geben, wieder abdecken und 10 Minuten ruhen lassen. In einer kleinen Schuessel den Zucker, die Nuesse und den Zimt geben. Den Teig in 24 Stuecke teilen. Jedes Stueck zu einer Kugel formen, in die geschmolzene Butter tauchen und in der Zuckermischung waelzen. Die Teigbaellchen in 3 versetzten Lagen in die vorbereitete Form legen. Die oberste Lage mit der restlichen Zuckermischung bestreuen. Form abdecken und an einem warmen Ort nochmals gehen lassen, bis sich das Volumen knapp verdoppelt hat (etwa 30 Minuten). Den Backofen auf 180GradC vorheizen. Das Broetchenbrot ca. 45 Minuten backen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Jackfrucht oder Jackfruit die TropenfruchtJackfrucht oder Jackfruit die Tropenfrucht
Die Jackfrucht (Artocarpos heterophyllus) ist in Indien heimisch. Heutzutage wird sie fast überall in den Tropen angebaut.
Thema 12037 mal gelesen | 10.04.2009 | weiter lesen
Fugu - Sushi Delikatesse für Mutige oder Gourmets?Fugu - Sushi Delikatesse für Mutige oder Gourmets?
Russisches Roulette spielt man mit einer Kugel in der Revolvertrommel, die kulinarische Form davon mit einem Kugelfisch auf dem Teller.
Thema 9352 mal gelesen | 09.10.2007 | weiter lesen
Stachelbeeren - sauer bis lustig die StachelbeereStachelbeeren - sauer bis lustig die Stachelbeere
Die größten Fans der Stachelbeere sind die Engländer. Dort stand sie bereits im 13. Jahrhundert auf einer Einkaufsliste für den königlichen Garten. Bei uns blühte sie erst im 19. Jahrhundert mit vielen Sorten auf.
Thema 14448 mal gelesen | 17.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |