Rezept Brot Tips zum Backen (3)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Brot - Tips zum Backen (3)

Brot - Tips zum Backen (3)

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15895
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4920 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Weintraube !
Gut für Haut und Kreislauf, regen die Nierentätigkeit an, bringen die Leber in Schwung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Brot - Tips zum Backen (3):

Rezept - Brot - Tips zum Backen (3)
Naehrstoffe im Mehl Naehrstoffe sind in ausreichenden Mengen im Mehl vorhanden. Kohlenhydrate, Eiweiss, Mineralstoffe und Vitamine regeln den Stoffwechsel und geben dem menschlichen Koerper beinahe alles, was er braucht. Ein kurzer Abriss ueber die Zusammensetzung eines Getreidekornes erklaert die ernaehrungsphysiologische Bedeutung von Brot. So ist das Getreidekorn zunaechst von einer Holzfaserschicht umgeben, die lediglich als Schutz gilt. Die darunterliegende wasserfeste Samenschale besteht aus Zellulose (Ballaststoff), etwas Eiweiss und Mineralstoffe. Die folgende Aleuronschicht ist aeusserste Zellschicht des Mehlkoerpers. Sie enthaelt in reichem Masse Eiweiss, Lezithin, Mineralstoffe und Vitamine. Leider wird diese Aleuronschicht bei der Herstellung von weissen Mehlen entfernt, und somit fehlen diesen Mehlen die fuer den Organismus so guenstigen Naehrstoffe. Der eigentliche Mehlkoerper besteht aus Staerke und einem geringen Eiweissanteil. Am Mehlkoerper haftet der Keimling, der etwa 10% Fett, wichtige Vitamine und Spurenelemente enthaelt. Dieser Keimling wird vor dem Mahlen entfernt, da das enthaltene Keimlingsoel schnell ranzig wuerde und dies die Lagerfaehigkeit und damit auch den Genusswert des Mehls erheblich beeintraechtigen wuerde. Da viele lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe in den Randschichten des Korns enthalten sind, sind Vollkornprodukte wesentlich gesuender als Nahrungsmittel aus hellen und schwach ausgemahlenen Mehlsorten. Mehl sollte man moeglichst in der Packung an einem kuehlen, trockenen und luftigen Ort aufbewahren. Vorratskammer oder -schrank sind dazu gut geeignet. Steht das Mehl offen in der Kueche, sollte es besser in ein festschliessendes Gefaess umgefuellt werden, da das Mehl sonst Klumpen bilden koennte. Die Lagerdauer fuer weisse Mehle betraegt zwischen 4 und 6 Monaten, dunkle Mehle dagegen sollten Sie nach etwa 2 Monaten aufgebraucht haben. Grund dafuer ist der hoehere Fettgehalt von Vollkornmehlen. ** Gepostet von Juergen Linnhoff Date: Sat, 03 Jun 1995 Stichworte: Brot, Information

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ostern eine dekorative Ostertafel gestaltenOstern eine dekorative Ostertafel gestalten
Eine schön dekorierte Ostertafel, ob Frühstücksbrunch oder zum Nachmittagskaffee, vereint traditionellen symbolischen Schmuck mit der Freude an frühlingshafter Pracht.
Thema 7725 mal gelesen | 03.03.2007 | weiter lesen
Met der HonigweinMet der Honigwein
Met, der auch als Honigwein bezeichnet wird, zählt zu einem der ältesten alkoholischen Getränke weltweit und wurde den Überlieferungen zufolge eher zufällig entdeckt.
Thema 5026 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Milch - Wissenswertes über die Milch das GrundnahrungsmittelMilch - Wissenswertes über die Milch das Grundnahrungsmittel
Als Säugetiere haben wir alle die ersten Monate unseres Lebens von Milch gelebt. Zwar konnten wir nach ein paar Monaten langsam auf feste Nahrung umsteigen, doch auch im Alter ist Milch in unserem Kulturkreis aus der Nahrungskette kaum wegzudenken.
Thema 8327 mal gelesen | 04.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |