Rezept Brombeercreme

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Brombeercreme

Brombeercreme

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17095
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5311 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Durchweichter Tortenboden !
Damit der Obstsaft bei Tortenböden nicht durchzieht, streichen Sie ihn mit Eiweiß ein. Sie können aber auch Vanillepudding als Unterlage darauf streichen. Schmeckt zudem auch noch lecker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Brombeeren; eventl. Tk-Ware
5  Stueck davon zum Garnieren beiseitelegen
4  Eigelb
40 g Puderzucker
2 El. Kirschwasser
1 El. Zitronensaft; mehr nach Geschmack
30 g Sofort-Gelatine
3/8 l Schlagsahne
Zubereitung des Kochrezept Brombeercreme:

Rezept - Brombeercreme
Die Brombeeren auftauen lassen. Eigelb mit Puderzucker, Kirschwasser und Zitronensaft mit dem Handruehrgeraet schaumig ruehren. Einige Brombeeren beiseite legen, die restlichen Beeren mit dem Schneidstab puerieren und durch ein Sieb streichen. Die Gelatine in das Pueree ruehren. Pueree unter die Eicreme ziehen. Sobald die Creme zu gelieren beginnt, zwei Drittel der Schlagsahne steif schlagen und unter die Creme ziehen. Eine Puddingform (1 Liter Inhalt bei 4 Portionen) kalt ausspuelen, die Creme einfuellen und mindestens zwei Stunden kalt stellen. Die restliche Sahne ebenfalls steif schlagen. Die Form in warmes Wasser tauchen und die Creme auf eine Platte stuerzen. Mit Sahne und den restlichen Brombeeren garnieren. Pro Portion ca. 478 kcal/2003 kJ * Quelle: Nach ARD/ZDF 23.07.95 Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Suessspeise, Kalt, Brombeer, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Makrele - fettig aber beruhigend gesundDie Makrele - fettig aber beruhigend gesund
Tauchen in den Sommermonaten ganze Schwärme silbrig glänzender Fische mit einem dunklen, streifigen Rückenmuster in den Küstengebieten auf, könnten das Makrelen sein.
Thema 15236 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Ysop - das Josefskraut in der KücheYsop - das Josefskraut in der Küche
Sein herber, leicht bitterer und erfrischender Geschmack erinnert an Rosmarin oder Salbei. Wie sie ist auch der Ysop im Mittelmeerraum heimisch.
Thema 18793 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Fingerfood ein einfacher PartyhitFingerfood ein einfacher Partyhit
Um seine Gäste auf einer Party lecker zu verköstigen, muss man nicht immer unweigerlich einen Partyservice bestellen.
Thema 12526 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |