Rezept Bretonische Lammkeule

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bretonische Lammkeule

Bretonische Lammkeule

Kategorie - Fleisch, Lamm, Wein Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25151
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5547 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Angestoßene Eier !
Sind die Eier leicht angestoßen, haben sie die unangenehme Eigenschaft in der Schachtel kleben zu bleiben und beim Herausnehmen vollends zu zerbrechen. Machen Sie die Schachtel nass, dann lassen sie sich recht einfach lösen. Die angeknacksten Eier lassen sich nicht nur für Spiegel- oder Rührei verwenden. Sie können sie auch kochen, wenn Sie sie fest in Alufolie einwickeln und dem Kochwasser etwas Essig zusetzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 3 Portionen / Stück
1  Lammkeule (ca. 750 g)
1/2 l Rotwein
2  Zwiebeln, geschält
3  Knoblauchzehen, zerdrückt
1 El. Estragon, getrocknet
1  Zweig frischer Rosmarin
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
150 g Speck, durchwachsen
2  Karotten
2  Stangen Lauch
3 El. Cognac
Zubereitung des Kochrezept Bretonische Lammkeule:

Rezept - Bretonische Lammkeule
Zwiebeln grob stückeln. Mit Knoblauch, Wein, Estragon, Rosmarin, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben. Das Fleisch darin einen Tag ziehen lassen. Den Speck würfeln und in einem Bräter auslassen. Die ausgelassenen Würfel aus dem Bräter nehmen. Das Gemüse aus der Marinade fischen und zusammen mit Lauch und Karotten klein schneiden. Die Lammkeule im Speckfett anbraten, anschließend das Gemüse zugeben, etwas mit anbraten und mit einem Teil der Beize ablöschen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. eine Stunde garen. Dann das Lamm herausnehmen und die Sauce durch ein Sieb passieren. Mit der restlichen Beize aufkochen. Die ausgelassenen Speckwürfel zugeben und evtl. mit etwas Speisestärke oder Mehl und Butter binden. Noch etwas köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Cognac verfeinern.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Codex Alimentarius - Schutz für Konsumenten und VerbraucherCodex Alimentarius - Schutz für Konsumenten und Verbraucher
Bereits in der Antike war die eine oder andere Regierung bemüht, die eigene Bevölkerung vor schlechten oder minderwertigen Nahrungsmitteln zu schützen:
Thema 4022 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen
Vitamin D - Ihr Körper benötigt die richtige BalanceVitamin D - Ihr Körper benötigt die richtige Balance
Vitamin D wird umgangssprachlich auch gerne als das „Sonnenvitamin“ bezeichnet – denn ohne die Einstrahlung der Sonne ist der menschliche Körper nicht in der Lage, Vitamin D herzustellen.
Thema 10072 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen
Ahornsirup - die Herstellung und VerwendungAhornsirup - die Herstellung und Verwendung
Ahornsirup wird gerne auch als der „Zucker der Indianer“ oder das „Gold Kanadas“ bezeichnet - kein Wunder, wenn man bedenkt, dass 80 Prozent des Ahornsirups weltweit in Kanada produziert werden.
Thema 14017 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |