Rezept Bremerhavener Labskaus

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Bremerhavener Labskaus

Bremerhavener Labskaus

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8654
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4726 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pfirsich !
Lindernd bei Muskelerkrankungen, Rheumabeschwerdenund sind Verdauungsfördernd

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
600 g gepoekeltes Rindfleisch (von der Brust)
1 kg geschaelte Kartoffeln
50 g gewuerfelte Zwiebeln
50 g gewuerfelte Gurken
50 g gewuerfelte Rote Bete
- - Salz
- - Pfeffer
- - Zucker
- - Senf
- - Worcestersosse
4  Gabelrollmoepse
4  Gewuerzgurken
12  kl. Kugeln Rote Bete
4  Spiegeleier
Zubereitung des Kochrezept Bremerhavener Labskaus:

Rezept - Bremerhavener Labskaus
Das Rindfleisch in Wasser in etwa zwei Stunden abkochen und anschliessend zum Auskuehlen auf ein Blech legen. Den Fond aufbewahren. Die geschaelten Kartoffeln zum Kochen bringen, das abgekuehlte Fleisch von den Sehnen befreien und kleinzupfen oder, wenn vorhanden, durch einen Fleischwolf mit grosser Scheibe drehen. In einer Pfanne etwas Fett auslassen und die Zwiebel anschwitzen, jedoch ohne Farbgebung. Das zerkleinerte Fleisch hinzugeben und mit der Haelfte des Fonds auffuellen. Dann die Gurken und die Rote Bete zugeben und aufkochen lassen. Die gegarten Kartoffeln zerkleinern und die Fleischmasse zugeben. Mit den Gewuerzen und Senf abschmecken. Sollte das Labskaus zu fest sein, etwas Fond nachgeben. Die Beilagen auf kleinen Tellern anrichten. Etwas Labskaus auf jedem Teller mit einem Spiegelei darueber anrichten. Dazu wird ein schoenes kaltes Bier empfohlen. Labskaus, noch heute die Leibspeise der Leute an der Kueste, ist ein Seemannsgericht aus der Segelschiffszeit, als die Schiffe monatelang unterwegs waren, ohne den Proviant auffrischen zu koennen. Fisch und Fleisch waren immer da - und damit eine Grundsubstanz des Labskausgerichts. In dem als Restaurant ausgebauten Laderraum der "Sete Deern" im Alten Hafen in Bremerhaven hat uns Kuechenchef Kai Christiansen ein "Bremerhavener Labskaus" vorgestellt: So, damit haette sich auch die Geschichte mit dem Corned beef geklaert. Ich kann es mir vorstellen, dass einige gastronomischen Betriebe einfach nicht die Kapazitaeten der Kochochsenzubereitung haben, aus welchen Gruenden auch immer. Da ist der Zugriff aus Corned beef, was ja auch letztlich nichts anderes ist als gezupftes gekochtes Poekelfleisch in eigenem geliertem Sud in Dosen gequetscht - oder taeusche ich mich da? Ich habe es uebrigens auch schon mal mit Matjesfilets gegessen, gefaellt mir persoenlich besser. * Aus Gutmann/Moench/Hollanders: "Bremer Speisen" aus dem Johann Heinrich Doell-Verlag, ISBN: 3-88808-204-8. ** From: christian_bluehm%hg@zermaus.zer.sub.org Date: Wed, 02 Feb 1994 04:13:00 +0100 Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: Fleischgerichte, Fischgerichte, Zer

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kühlschrank die Bakterienfalle - So bleiben Lebensmittel keimfreiKühlschrank die Bakterienfalle - So bleiben Lebensmittel keimfrei
Es klingt wie ein böses Schauermärchen: Vor allem im heimischen Kühlschrank vermehren sich die Bakterien oft im Minutentakt. Untersuchungen haben ergeben, dass die meisten Lebensmittelvergiftungen und Durchfälle hausgemacht sind.
Thema 13023 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen
Graupen: Leicht verdauliche KostGraupen: Leicht verdauliche Kost
Aus Gerste, die hierzulande vor allem in gebrauter Form im Bierglas geschätzt wird, entsteht auch ein äußerst nahrhaftes Erzeugnis zum Löffeln – die Graupen.
Thema 25187 mal gelesen | 18.11.2009 | weiter lesen
Milch - Macht die Milch müde Männer munter ?Milch - Macht die Milch müde Männer munter ?
Wissenschaftler schreiben, dass in der Milch viel Gutes steckt. Milch enthält alle unentbehrlichen Aminosäuren die der Körper selbst nicht herstellen kann. Durch deren Genuss lässt sich pflanzliches Eiweiß besser im Körper verwerten.
Thema 9534 mal gelesen | 13.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |