Rezept Brecht Agar Agar I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Brecht Agar-Agar I

Brecht Agar-Agar I

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23628
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 17006 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Hübsche Eiswürfel !
Machen Sie doch einmal originellere Eiswürfel. Geben Sie Kirschen in den Eiswürfelbehälter und gießen Sie Wein oder bei Kindern Wasser hinzu. Wenn Sie das Wasser vorher abkochen, bekommen Sie glasklare Würfel.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Ilka Spiess Brecht Agar- Agar
Zubereitung des Kochrezept Brecht Agar-Agar I:

Rezept - Brecht Agar-Agar I
Der Name Agar-Agar kommt aus dem Malaiischen und bedeutet gelierendes Lebensmittel aus Algenoel womit schon das Wichtigste ueber Agar-Agar gesagt ist. Es ist das aelteste und ergiebigste Geliermittel pflanzlichen Ursprungs. Seine Gelierkraft ist um ein Vielfaches hoeher als die von der aus Schwarten, Knochen und Tierhaeuten hergestellten Gelatine. Daher kann Agar-Agar aeusserst sparsam dosiert werden. Verwendung in der Kueche Agar-Agar laesst sich einfach und problemlos in suessen und pikanten Speisen verarbeiten, da die Gelbildung von keinerlei Zusaetzen, wie z. B. Zucker abhaengig ist. Agar-Agar muss grundsaetzlich 1-2 Minuten in etwas Fluessigkeit gekocht werden, damit es seine Gelierkraft vollstaendig entfalten kann. Erst beim Abkuehlen beginnt die Masse fest zu werden. Beim Oeffnen der Verpackung und waehrend des Kochprozesses geht von unserem naturbelassenen Agar-Agar ein leichter Meeresgeruch aus. Lassen Sie sich davon nicht irritieren: Er verfluechtigt sich im Verlauf der Zubereitung und ist in der fertigen Speise nicht mehr wahrnehmbar. Wichtige Dosierhinweise. Die neue Algenernte zeichnet sich durch eine aeusserst hohe Gelierkraft aus, weshalb Agar-Agar jetzt noch ergiebiger ist. Um den Speisen eine optimale Festigkeit zu verleihen, sollte Agar-Agar stets sorgsam dosiert werden. Bitte beachten Sie dazu die geaenderten Dosierhinweise: Grundsaetzlich wird benoetigt 1/4 gestrichener Tl Agar-Agar fuer 200 ml Fluessigkeit oder Fruchtbrei 3/4 gestrichener Tl Agar-Agar fuer 500 ml Fluessigkeit oder Fruchtbrei 1 leicht gehaeufter Tl Agar-Agar fuer 750 ml Fluessigkeit oder Fruchtbrei. Fuer Fruechte haben wir zur einfacheren Handhabung eine Geliertabelle erstellt, da einige Fruechte ein abweichendes Gelierverhalten zeigen. Besonders bei der Vervielfachung von Rezepten mit ausschliesslich sauren Fruechten (z.B. Quitten, Johannisbeeren, Grapefruits) gelieren diese oft nicht. Unsere Empfehlung: Fruchtmischungen aus suessen und sauren Fruechten herstellen, wie z. B. Himbeeren und Sauerkirschen oder Orangen, Erdbeeren und Rhabarber, Aepfel und Pflaumen, Aprikosen und Kiwis. Der durch die Mischung erzielte Saeureausgleich ermoeglicht eine Standarddosierung von einem leicht gehaeuften Teeloeffel Agar-Agar auf 750 ml Fruchtbrei oder Saft. Der Kochvorgang: In der Regel wird ein 3/4 gestr. Tl Agar Agar fuer 500 ml Fruchtsaft, Fruchtbrei, Milch oder Fluessigkeit benoetigt. Von dieser Fluessigkeit ca. 100 ml abnehmen und mit dem Agar-Agar verquirlen. Agar einruehren und 2 Minuten unter Ruehren kochen Lassen. Lassen Sie sich nicht dadurch verwirren, dass das zu gelierende Kochgut zu diesem Zeitpunkt noch fluessig ist. Mit Agar-Agar zubereitete Speisen werden erst beim Abkuehlen fest. Da Agar-Agar zuckerfrei geliert, koennen Sie den Zuckergehalt suesser Speisen ganz nach Geschmack verringern. Als Suessungsmittel koennen auch Birnendicksaft, Honig, Fruchtzucker u. ae. verwendet werden. Die jeweilige Suessungsmenge bestimmen Sie nach Ihrem persoenlichen Geschmack. Bei der Verwendung von Brecht Delifrut kann die Menge des Suessungsmittels reduziert werden, da diese Gewuerzmischung durch die Kombination der verschiedenen Gewuerze ein charakteristisch-suesses Aroma entfaltet Delifrut passt zu allen Obstarten und laesst sich daher vielseitig einsetzen. Bei Marmelade wirkt Zucker aber nach dem Oeffnen der Glaeser konservierend. Fruchthaltige Brotaufstriche mit vermindertem Zuckergehalt sollten nach Anbruch im Kuehlschrank aufbewahrt und bald verbraucht werden. Bei eventueller Schimmelbildung duerfen fruchthaftige Brotaufstriche nicht mehr verzehrt werden. Bitte den ganzen Inhalt wegwerfen. Fuer eine gute Haltbarkeit zuckerreduzierter Fruchtaufstriche empfehlen wir Ihnen die Verwendung kleiner Glaeser mit Twist-Off-Deckeln, da diese luftdicht verschlossen werden koennen. Glaeser und Deckel vor dem Befuellen bitte auf ein feuchtes Tuch stellen, damit sie nicht zerspringen. Sorgfaeltig abwischen, sofort fest verschliessen und auf den Deckel stellen, so dass ein Vakuum entsteht. So sind mit Agaragar hergestellte Fruchtaufstriche ca. 3 Monate haltbar, bei kuehler Lagerung jedoch auch darueber hinaus. Weiter Teil Ii

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Geschnetzeltes - Schnelles Essen für GenießerGeschnetzeltes - Schnelles Essen für Genießer
Wenn es in der Küche mal wieder schnell gehen soll, werden in deutschen Haushalten am liebsten Spaghetti mit Fertigsoße oder eine aufgebackene Tiefkühlpizza auf den Tisch gestellt.
Thema 23106 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen
Philippinische Küche - ein Potpourri der GeschmackseinflüssePhilippinische Küche - ein Potpourri der Geschmackseinflüsse
Was vereint die Philippinen und Spanien? Viele kulinarische Gemeinsamkeiten. Der philippinischen Küche sind die Einflüsse aus verschiedenen Ländern wie China, Malaysia, Indien, Japan oder sogar Amerika anzumerken, doch einen besonders prägenden Einfluss hat die spanische Küche hinterlassen.
Thema 6895 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Türkische Küche und GerichteTürkische Küche und Gerichte
Die türkische Küche ist so bunt und vielfältig wie die Menschen, die aus dem schönen, geschichtsträchtigen Land stammen. Zahlreiche Speisen sind relativ einfach gestrickt, da sie ursprünglich aus der Küche des bäuerlichen Volkes stammen.
Thema 7777 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |